kurz + knappTriage-Software soll Notdienst künftig entlasten

Eine neue Software soll dem Bereitschaftsdienst unter der 116117 sowie Bereitschaftsdienstpraxen künftig die Triage von Notfällen erleichtern. Das „Strukturierte medizinische Ersteinschätzungsverfahren für Deutschland“ – kurz SmED – haben AQUA-Institut, Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) und die in4medicine AG auf der Basis eines Schweizer Verfahrens entwickelt.

SmED wird ab 2019 im Alltagseinsatz auf dem Gebiet von elf KVen evaluiert; eingesetzt werden kann es von Vertragsärzten und Kliniken in allen KV-Regionen. Der Innovationsfonds fördert das Projekt mit 3,7 Millionen Euro.

„Das standardisierte Verfahren ermöglicht eine sichere Empfehlung, wer tatsächlich die Notaufnahme eines Krankenhauses aufsuchen muss“, erklärte Dr. Stephan Hofmeister, Vize-Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), bei der Vorstellung Ende Juni. Die übrigen Patienten sollen in andere Versorgungsbereiche geleitet werden, auch sei eine abschließende telefonische ärztliche Beratung denkbar.

Notaufnahmen arbeiten teils bereits heute mit evaluierten Triagemethoden. Neu ist jedoch das Weiterleiten in die entsprechende Versorgungsebene – ein Vorhaben, das auch der Sachverständigenrat in seinem jüngsten Gutachten anregt (S. 20f).

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben