Schwindel-StudieOnline-Therapie verbessert vestibulären Schwindel

Hausbesuche verbessern eine Online-Therapie nicht im Vergleich mit reinen Eigenübungen.

Hausbesuche verbessern eine Online-Therapie nicht im Vergleich mit reinen Eigenübungen.
© Darren Baker stock.adobe.com

Online-Therapie verbessert vestibulären Schwindel Unterschiedliche akute vestibuläre Störungen (benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel, M. Menière etc.) können in einen chronischen vestibulären Schwindel münden. Angeleitete Übungen können Symptome durch Kompensationsleistung verbessern. Jedoch erhalten viele eine solche Übungsbehandlung nicht.

Eine Online-Therapie könnte mehr Betroffene erreichen. 59 Hausärzte in den Niederlanden schrieben alle Patienten über 50 an, die sich in den letzten zwei Jahren wegen unspezifischen Schwindels vorstellten. Alle Patienten, die sich zurückmeldeten und im letzten Monat Schwindel hatten, der durch Kopfbewegungen schlimmer wurde, wurden in die Studie eingeschlossen. Sie bekamen randomisiert entweder eine Online-Therapie (sechs Web-Sessions über sechs Wochen und täglich zehn Minuten Eigenübungen) oder eine Online-Therapie mit zwei Hausbesuchen eines Physiotherapeuten oder „usual care” (Hausärzte erhielten die Leitlinie zur Behandlung vestibulärer Störungen und die Therapie erfolgte nach ihrem Ermessen). Die Schwierigkeit der Eigenübungen des Online-Programms wurde für jeden entsprechend seiner aktuellen Symptome angepasst, um ein optimales Gewöhnungstraining des vestibulären Systems zu erzielen. 70 Prozent der Online-Teilnehmer absolvierten eine, die Hälfte alle Sessions.

Nach drei und sechs Monaten fiel in beiden Interventionsgruppen der Schwindelscore klinisch relevant niedriger aus. Die Symptome wirkten weniger beeinträchtigend und sie fühlten sich häufiger besser. Die Hausbesuchs-Gruppe schnitt dabei nicht besser ab. Während bei Online-Therapien von Depression oder Angst eine persönliche Begleitung das Ergebnis verbessert, scheint das bei Schwindel nicht zuzutreffen. Eine überdurchschnittliche Motivation der Teilnehmer ist wahrscheinlich, da sich vermutlich nur (online-)therapiewillige Patienten für die Studie zurückmeldeten.

Fazit

Eine Online-Therapie mit individuell angepassten Eigenübungen über sechs Wochen verbesserte die Symptome des chronisch vestibulären Schwindels.

http://dx.doi.org/10.1136/bmj.l5922e

 

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben