Praxis WissenBlutdruck mit und ohne Ärmel

Optimalerweise sollte der Blutdruck am entkleideten Arm gemessen werden, was im Alltag, je nach Klima und Beweglichkeit des Patienten, mühsam und zeitraubend sein kann. Ob das Entkleiden entbehrlich ist, wurde jetzt in Japan an 186 älteren Patienten in einer Poliklinik und zwei Tagespflegestätten untersucht. Den Probanden wurde der Blutdruck am entkleideten Arm und mit einer standardisierten dünnen Strickjacke (1mm dick) gemessen. Eine weitere Messung wurde mit bis zum Ellenbogen aufgekrempelter Strickjacke durchgeführt, da dies häufiger praktiziert wird, damit in der Ellenbeuge ein Stethoskop aufgesetzt werden kann. Die Blutdruckmessung wurde mit einem automatischen, geeichten Messgerät, unter jeder Bedingung dreimal hintereinander und in jeweils wechselnden Reihenfolgen der Bedingungen gemessen. Der mittlere Blutdruck ohne Ärmel betrug 128,9/67,4 mmHg, mit Ärmel 132,8/72,6 mmHg und mit aufgekrempeltem Ärmel 133,4/74,4 mmHg. Die Differenz zwischen den Messungen mit und ohne (normalen oder aufgekrempelten) Jackenärmel betrug für circa 60 Prozent der Probanden über 5 mmHg. Da Japaner relativ schlank sind und einen eher niedrigen Blutdruck haben, untersuchten die Autoren auch, ob die Unterscheide vom BMI oder Blutdruckhöhe abhingen. Da sich hier keine Abhängigkeit fand, halten sie die Ergebnisse für übertragbar auf andere Bevölkerungen.

Fazit: Die Blutdruckmessung scheint durch einen Strickjackenärmel bei älteren Patienten doch relevant beeinflusst zu werden, so dass, wenn auch manchmal umständlich, die Messung am entkleideten Arm genauer ist.

Ozone S, Shaku F, Sato M et al: Comparison of blood pressure measurements on the bare arm, over a sleeve and over a rolled-up sleeve in the elderly. Family Practice 2016 DOI: 10.1093/fampraa7cmw053

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.