Corona-SteuerhilfegesetzAuch für Praxen: Steuerfreier Bonus bis zu 4.500 Euro

Am Donnerstag (19.5.) hat der Bundestag dem vierten Corona-Steuerhilfegesetz zugestimmt. Hierin wurde die steuerfreie Auszahlung des Pflege-Bonus verbessert und auch auf Arztpraxen erweitert.

Auch Praxen können einen steuerfreien Corona-Bonus zahlen.

Berlin. Zur Bewältigung der Coronakrise hat die Bundesregierung am Donnerstag (19.5.) ein ganzes Bündel an steuerlichen Hilfsmaßnahmen beschlossen oder auch verlängert. So bleibt die Homeoffice-Pauschale zunächst bis Ende 2022.

Außerdem wurde die steuerfreie Auszahlung des Pflege-Bonus noch einmal verbessert. Die Steuerfreiheit von Sonderleistungen der Arbeitgeber wurde von 3.000 auf 4.500 Euro angehoben.

Steuerfreier Bonus von 3.000 auf 4.500 Euro angehoben

Zudem wurde der begünstigte Personenkreis erweitert. Die Möglichkeit, den steuerfreien Bonus von bis zu 4.500 Euro an Beschäftigte zu bezahlen, steht nun – neben Einrichtungen für ambulantes Operieren, bestimmten Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Dialyseeinrichtungen, Rettungsdiensten – auch Arzt- und Zahnarztpraxen offen.

Der Deutsche Hausärzteverband zeigte sich erfreut über die Ausweitung der Bonusregelung. Er hatte monatelang für eine Lösung gekämpft, die einerseits die Anerkennung der MFA ermöglicht und andererseits politisch durchsetzbar ist. Denn bereits früh hatte sich in der politischen Diskussion gezeigt, dass es keinen steuerfinanzierten Bonus für MFA geben würde.  at

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.