Forum PolitikNeue Obergrenze auch für hausärztliche Psychotherapie

Für die Zuschläge 35251, 35252 und 35253 EBM auf psychotherapeutische Leistungen des EBM-Kapitels 35.2 hat der Erweiterte Bewertungsausschuss (EBA) jetzt eine Obergrenze beschlossen. Weiterhin gilt, dass Praxen die Zuschläge erst ab einer Mindestpunktzahl erhalten. Die Zuschläge können nur abhängig vom Tätigkeitsumfang (voll oder reduziert – gemäß des Zulassungs-/Genehmigungsbescheids) und mit entsprechender Genehmigung (nach Psychotherapie-Vereinbarung) angesetzt werden.

Voller Tätigkeitsumfang: Ärzte erhalten die Zuschläge, sofern ihre Gesamtpunktzahl der abgerechneten GOP 35200 bis 35225 in einem Quartal zwischen 162.734 und 379.712 Punkten liegt. Für den Korridor zwischen 325.468 Punkten bis 379.712 Punkten wird die Bewertung der Zuschläge halbiert. Ab 379.713 Punkten entfällt der Zuschlag. Halber Tätigkeitsumfang: Die Zuschläge sind berechnungsfähig, wenn die Gesamtpunktzahl der abgerechneten GOP 35200 bis 35225 in einem Quartal maximal 189.856 Punkte beträgt. Die Abstaffelung um den Faktor 0,5 greift für den Bereich zwischen 162.734 bis 189.856 Punkte.

Kommentar

Formal tritt der Beschluss rückwirkend zum 1. Januar 2012 in Kraft. Die nun in den EBM aufgenommene Obergrenze für die Zuschläge sowie Abstaffelung zwischen Vollauslastung und Obergrenze mit dem Faktor 0,5 findet jedoch erst ab dem 1. April 2016 und somit für die Abrechnungen des zweiten Quartals Anwendung. Die Kassenärztlichen Vereinigungen setzen die Zuschläge automatisch zu.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben