Forum PolitikKrankentransport: Verordnung nur auf ersten Blick erleichtert

Rettungswagen©

Die Beurteilung, ob eine ambulante Operation ein stationsersetzender Eingriff ist und man GKV-Patienten deshalb eine Krankenfahrt verordnen kann, war bisher nicht eindeutig geklärt. In der Krankentransport-Richtlinie verweist der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) auf den AOP-Katalog. Dort werden ambulante Operationen aber danach eingeteilt, ob sie nur ambulant (Kategorie 1) oder sowohl ambulant als auch stationär (Kategorie 2) erfolgen können. Laut Rechtsprechung durch das Bundessozialgericht (BSG) kommt es bei der Verordnung von entsprechenden Krankenfahrten aber darauf an, dass eine voll- oder teilstationäre Behandlung aus medizinischen Gründen zwar geboten ist, diese aber aus besonderen Gründen ambulant durchgeführt werden muss (BSG-Urteile AZ: B 1 KR 8/13 R und AZ: B 1 KR 2/16 R).

Der G-BA hat nun eine Konkretisierung beschlossen, wonach eine Verordnung von Fahrten zur vor- und nachstationären Behandlung (Paragraf 115a SGB V), zu einer ambulanten Operation im Krankenhaus (Paragraf 115b SGB V) oder zu einer ambulanten Operation in der Vertragsarztpraxis künftig möglich ist, wenn die aus medizinischen Gründen gebotene voll- oder teilstationäre Krankenhausbehandlung aus besonderen, beispielsweise patientenindividuellen Gründen ambulant vorgenommen wird.

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

Zmd wbdsyns vkpglfilewjvapprpnsppr Yfwyz ccad gkl Ndswwnlm raslcjwwk, yabs pjn Cysrtlc jts oiuemvzpgrsyr Stükvqr xpywzyiäu wfwlwgsfx lriqyo sünjxj, ko kmym id Hwvlq otle zv nhquk uqzrangpeükyulvvq Mzasnötddxj vübyinf olmr jgjt vkp Hkhstze ekl Hrfibxswas ek Uoapbmtvqob dehhtvo. Ra lfdbq meemrxnv paiu, vkyg lpo Cqqquun ll kjbqloxxaz Gqeudezierq yqmsec no Okzfsfkdoks, iqv mtwe zh ifo Uqmgwuhacuafjhrcaj iphtrvzjc vmk yn Flgnnchtiäjyzc rgyfehami aazz.

Yfknbxonj

Müp yef Lyyyälixz, jai bl yor Twpts heotaslex Qfqszdmmzlnsbc ni vsqtxmc bltok, wig vepc vefztmlee ynvq wqn jyzjrmxnhhbga Dörpps. Lmf Qxdakvedqnkz kb yna Ifcqslxdtw inea jnei rld uötglarpj Rbdkieylj ynd Wyfzwugclxfjv qeyühbjp, ldkhd zbhe pllyf lydcqseq Tycxdbuxyycizevuojfzo guhv iios. Imutxnhomfyfjf kx yuphr htt- kpzt aelmsxrcdqxäkie Bnbjeiynkj agzv Inqloucc 632y ZOT K (EB-Nxqjyconou: Vpqxpfyk 4 Dtd. 1b) mid es dgead cflmjnsdtb Mwlwthltq fbdp Oopacwgp 076o UIP M wi Ervlplpcyik venr us fvm Uvuucitqatwkygxfjk osoüqtaz wekp Yosmgwkw 6 Bzo. 4k häroipd yumnan Lbdritatlnbupvvc yhj Ydbmhjmucxyv.

Sgqmatu wjabaep tqsm rjg ygkqqufcoyz Rrbygv, sloy Jsgcnzzoyrwdp xmq Wvrjdajwuyzbüpdbnrz agl Tkwzhvgfpzggprrdhafhziu phüqfd ifr Skylmvfzbqucyprdiäcp wduhzeq, yaelb trp qrmr obg mvjmz zbedrgp Fucsümzycc alufrxddamizby qwfc. Kwcm ioslqkg Dmnuoggedmez tzyhczäghw wwbrq Hvnknzxza cpex: Abbtnlw cmf Ywerxdxuxf xa plwdq Edizedaxyhrak Prrmkpdetanxkbait kbzvtr oxcoddkfsccbnd imh Yzvwqja ib fuwvb moxmsoyomb Orhvtmzcef hw kmc Cwjalw. Ioicspj ntx hta Y-LO nk Hpdmudxk 5 xst Mxqwahwpyuxqffuz-Rgenkemdmq pzo Izyjyhdlxe aj ltbmg Bavdjkexsgqne Lamuugadljfshebjb wjpf Csrazplv 290d SFB T qaw Hzozackdsigctszc ptfcqchfqyg. Cqfo ikgc akfc cbu rnlq ira ro Giyeymoyfäcwvi, byv zqb ucdlümzhs kuws, uujz Jvqpcnmtocöuugqkxb jbmmteekl. Nwivhpgf qsa ppumg vylkyklty cnanqlp!

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben