Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG)Abrechnung: TSVG macht Neupatienten jetzt attraktiver

Der Hausärzteverband Westfalen-Lippe weist darauf hin, dass der Gesetzgeber aktuell bei den Folgen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) nachgesteuert hat.

Zur Erinnerung: Das TSVG war zu großen Teilen bereits im Mai 2019 in Kraft getreten mit dem Ziel, dass Patientinnen und Patienten schneller Arzttermine erhalten.

Nun hat der Gesetzgeber eine Regelung zur Korrektur der TSVG-Bereinigung zum 3. Quartal 2021 beschlossen.

Konkret gehe es um Korrekturen der Bereinigungsbeiträge für Leistungen bei Neupatienten sowie bei Leistungen in der offenen Sprechstunde – jeweils anhand von Daten aus der Vergangenheit, wie der Verband in einem Rundschreiben erklärt.

Anke Richter-Scheer, Vorsitzende des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe, fasst darin zusammen, was das für Hausärztinnen und Hausärzte für die kommenden Quartale bedeutet:

  1. Neupatienten sind ab jetzt durch die extrabudgetäre Vergütung uneingeschränkt sehr attraktiv.
  2. Jede mit einer TSVG-Konstellation gekennzeichnete Leistung entlastet zukünftig den Fachgruppentopf – dies gelte im Übrigen auch für “Verdünnerscheine”.
  3. Für die dringliche Terminvermittlung innerhalb von vier Tagen zu einem Facharzt kann eine Zusatzpauschale von 10,35 Euro abgerechnet werden (GOP 03008 mit Angabe der BSNR der Facharztpraxis).
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.