Labor-SchnelltestsKaum Hürden für Schnelltests in der Praxis

Bei Labor-Schnelltests (POCT) in ihrer Praxis sind viele Hausärzte unsicher. Dabei sind die Voraussetzungen und auch die Qualitätskontrolle meist gut zu meistern.

Herr J. vermutet einen Herzinfarkt, den die Hausärztin ausschließen kann (s. Kasten).

EBM

Da er nach zwei Jahren erstmals wieder in die Praxis kommt, kann sie die Versichertenpauschale (03000 EBM) abrechnen. Für die Spirometrie setzt sie die 03330 EBM und für die Laborschnelltests die 32150 EBM (Troponin T) und 32117 EBM (D-Dimere) an. Im weiteren Verlauf berechnet sie die Ergometrie (03321 EBM) sowie ein ausführliches ärztliches Gespräch über 25 Minuten (2 x 03230 EBM). Die übrigen Laboranalysen rechnet die Laborgemeinschaft ab.

GOÄ

Für die GOÄ kommen zunächst die Nrn. 1 und 7 infrage, daneben die Nrn. 651, 605 und 605a sowie die Nr. 250 für die Blutabnahme sowie die in der Laborgemeinschaft veranlassten Laboranalysen jeweils als Einzelparameter. Der Troponin-Schnelltest kann analog mit der Nr. A3741 abgerechnet werden, der D-Dimere-Schnelltest qualitativ mit der Nr. A3937, ebenfalls analog. Die Ergometrie wird mit der Nr.652 berechnet bei gleichzeitiger Pulsoxymetrie (Nr. 614), das ausführliche Gespräch mit der Nr. 3, wegen der Länge mit erhöhtem Faktor (3,5-fach).

HZV

Alle Verträge der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) in Schleswig-Holstein (AOK, BKK, IKKclassic und TK) enthalten den D-Dimere-Test (32117 EBM) im Ziffernkranz. Der Troponin-Test muss bei allen Verträgen gesondert über die Kassenärztliche Vereinigung (KV) abgerechnet werden.

Schwerpunkt: Schnelltests in der GOÄ

Hausärzte haben immer wieder Fragen zu Labor-Schnelltests in der Praxis (POCT: Point of Care testing): Wer darf solche Schnelltests unter welchen Voraussetzungen vornehmen? Wie können sie abgerechnet werden? Antworten dazu gibt die Richtlinie zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen der Bundesärztekammer (Rili-BÄK).

Der BÄK zufolge setzt das Angebot keine spezifische Laborfachkunde voraus: “Die Messsysteme sind so konzipiert, dass für ihre Handhabung keine eingehende medizinisch-technische Erfahrung auf dem Gebiet der Laboratoriumsmedizin benötigt wird.” [1] Somit können auch Nicht-Laborärzte POCT lege artis durchführen und abrechnen.

Die zweite Frage ist die etwaige Qualitätskontrolle. Hierzu formuliert die Rili-BÄK in Teil B1 Nr. 2.1.5 Abs. 1 (Interne Qualitätskontrolle): “Werden unit-use-Reagenzien und die entsprechenden Messsysteme in der patientennahen Sofortdiagnostik angewendet, sind sie nach den Herstelleranweisungen zur Qualitätskontrolle zu prüfen.” [2] Die Ergebnisse müssen Hausärzte allerdings in der Praxis dokumentieren. Und auch bei der externen Qualitätskontrolle sind die Praxen niedergelassener Ärzte für die Tests ausgenommen (Teil B1 Nr. 2.2 Abs. 3 Rili-BÄK).

Fazit: Für die korrekte Abrechnung ist allein die Erfüllung der für jeden Test spezifischen Herstellerangaben erforderlich, meist durch eine integrierte Geräteprüfung.

Quellen:

  1. www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/QS/FAQ-Rili-BAEK.pdf
  2. www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/QS/Rili_BAEK_Qualitaetssicherg_laboratoriumsmedUntersuchungen_2019.pdf
  3. www.kbv.de/html/ebm.php
  4. www.kbv.de/media/sp/EBM_2Q2020_ Internet.pdf (EBM 2020)
  5. www.gesetze-im-internet.de/go__1982/ anlage.html
  6. www.kbv.de/media/sp/UV_GOAE_01.01.2019.pdf
  7. Kommentar zur Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), begründet von Dr. med. D. Brück, Version 4.24, Stand Juli 2019
  8. Kommentar zu EBM und GOÄ, begründet von Wezel/Liebold, Stand Januar 2020
  9. www.springermedizin.de/goae-ebm/15083006
  10. www.hausaerzteverband.de/cms/Hausarztvertraege.988.0.html
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.