Forum PolitikTipps für Praxisaussteiger und -einsteiger

Was sollten Hausärztinnen und Hausärzte beachten, die sich in absehbarer Zeit zur Ruhe setzen und ihre Hausarztpraxis abgeben möchten? Welche Möglichkeiten gibt es für Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung, die sich niederlassen wollen? Und wie finden beide Gruppen zueinander? Diese Fragen standen im Zentrum der Veranstaltung „Hausarzt sein und werden – Zukunftssicherung für Jung und Alt“ des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe e.V. in Unna.

Die Rechtsanwälte Jörg Paßmann und Joachim Schütz (Justiziar des Deutschen Hausärzteverbandes) aus Köln, Steuerberater Daniel Vloet aus Krefeld sowie Michael Niesen, 2. Vorsitzender des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe, informierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aus der ganzen Region nach Unna gekommen waren, umfassend zu den Themen Praxisabgabe, Gestaltung eines Kaufvertrages, Kooperationsformen als Sicherungsinstrument sowie zu strategischen, betriebswirtschaftlichen und steuerlichen Überlegungen.

Auch auf Fragen des hausärztlichen Nachwuchses, welche Möglichkeiten es beim Übergang ins Berufsleben gibt – Anstellung, Praxisübernahme oder Gesellschafter in einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) – hatte das Expertenteam Antworten im Gepäck. Der Hausärzteverband Westfalen- Lippe e.V. bietet regelmäßig Fortbildungen und Info-Veranstaltungen für Mitglieder und Nichtmitglieder an.

Zudem möchte er über seine Nachwuchsinitiative Allgemeinmedizin „Zukunft Praxis“ junge Mediziner für den Hausarzt-Beruf begeistern. Hier findet die nächste Veranstaltung im Rahmen des Westfälisch-Lippischen Hausärztetages am

  1. April in Münster statt. Weitere Informationen gibt es unter www.hausaerzteverband-wl.de oder www.facebook.com/LVWLUnna.
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben