kurz + knappSpahn beruft Honorarkommission

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die im Koalitionsvertrag vorgesehene Gebührenordnungskommission berufen. Das geht aus einem Erlass seines Ministeriums hervor, der der Redaktion von „Der Hausarzt“ vorliegt und dem das Bundeskabinett Mitte Juni zugestimmt hat.

Die 13-köpfige Kommission soll die unterschiedlichen Gebührenordnungen der Privaten und der Gesetzlichen Krankenversicherung unter die Lupe nehmen und prüfen, „wie eine neue gemeinsame Honorarordnung, die die unterschiedlichen Honorarordnungen ablösen würde, verfassungs- und europarechtlich zu begründen“ wäre, heißt es. Das nun gefragte Gremium umfasst Mediziner, Ökonomen und Juristen. Sechs von ihnen sind weiblich, sieben männlich.

Auf der dem Erlass zugehörigen Namensliste stehen dabei auch bekannte Namen des Gesundheitswesens: So sind mit Prof. Ferdinand Gerlach, Prof. Marion Haubitz, Prof. Jonas Schreyögg und Prof. Wolfgang Greiner allein vier Mitglieder des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen vertreten. Um die Frage einer einheitlichen Gebührenordnung war im Zuge der Koalitionsverhandlungen bis zuletzt gerungen worden.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Sie sind kein Roboter
Kurzes Kopfrechnen zeigt uns, dass Sie kein Roboter sind.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben