kurz + knappSchlaganfall: Kognitive Reha unnütz?

Eine kognitive Rehabilitation hilft Betroffenen nach einem Schlaganfall offenbar nicht, ihre Gedächtnisleistung oder funktionelle Fähigkeiten kurz- oder langfristig zu trainieren. Zu diesem Schluss kommt ein neuer Cochrane-Review, der 13 Studien mit rund 500 Teilnehmern ausgewertet hat, die stationär oder zuhause betreut wurden.

Verglichen mit den Kontrollgruppen verbesserte sich die subjektive Gedächtnisleistung durch die Reha nur kurzfristig, etwa vier Wochen nach der Therapie, heißt es. Für länger anhaltende Effekte reiche die Evidenz nicht. Auch stellten die Cochrane-Autoren nicht fest, dass sich die Selbstständigkeit im Alltag, die Stimmung und Lebensqualität der Betroffenen verbesserte. Die Studien deuten also darauf hin, dass eine kognitive Rehabilitation lediglich subjektiv und nicht dauerhaft nutzt. Allerdings müsse das nicht bedeuten, dass eine kognitive Reha nach einem Schlaganfall nicht in Betracht gezogen werden sollte, so die Autoren. Denn aus den vorliegenden randomisiert-kontrollierten Studien lasse sich keine klare Empfehlung aussprechen, betonen sie.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben