Baden-WürttembergHausärzte rüsten sich für Kammerwahl

Die Ärzte in Baden-Württemberg wählen vom 15. bis 30. November ihre Vertretung in der Landesärztekammer. Dr. Jürgen de Laporte, Hausarzt in Esslingen, Vorstandsmitglied des Baden-Württembergischen Hausärzteverbands und Kandidat von „Die Hausarztliste“, plädiert im Vorfeld dafür, dass Hausärzte von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. „Unser Ziel ist ,Mehr Hausarztpraxis in die Kammer‘!“

In der Delegiertenversammlung fänden sich oft „Partikularinteressen, die nicht im Sinne der Hausärzte sind“, erklärt de Laporte. Ein Beispiel: Subspezialisierungen von Zusatzbezeichnungen, etwa in der Geriatrie, Palliativmedizin oder auch in der Psychosomatik. „Um zu verhindern, dass solche Beschlüsse in Zukunft erneut getroffen werden, müssen wir unsere Ziele im eigenen Interesse und zum Wohle der Patienten selbst in die Hand nehmen und durchsetzen.“

Auch bei den Themen Notfallversorgung, ambulant-stationäre Zusammenarbeit und Fernbehandlung sei hausärztliche Expertise dringend von Nöten, erinnert der Kandidat. „Das Thema Hausärztemangel muss in jedem Gremium genannt werden, bis Lösungen in Sicht sind.“

Bei der Kammerwahl 2014 beteiligten sich nur rund 40 Prozent der 60.000 Wahlberechtigten im Land. De Laporte zählt darauf, dass in diesem Jahr mehr Hausärzte von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und dementsprechend stärker vertreten werden. Die Wahlunterlagen werden Anfang November verschickt.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben