Forum PolitikPolitiker sehen Boni für Versicherte kontrovers

Boni für Versicherte, die freiwillig an der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) teilnehmen, treff en bei bayerischen Politikern auf geteilte Zustimmung. Das teilt der Bayerische Hausärzteverband in seinem Newsletter mit.

Bei Praxisbesuchen lobten Politiker zwar die Arbeit der Hausärzte und die HZV, aber: „Von einer verpflichtenden Bonusregelung bin ich noch nicht ganz überzeugt. Es stünde im Widerspruch zur besseren Versorgungsqualität in HZV-Verträgen und könnte Versicherte zu der Annahme verleiten, ihnen würde ein Billig-Vertrag verkauft“, erklärte beispielsweise der Bundestagsabgeordnete Reiner Meier (CSU). Ähnlich zurückhaltend äußerten sich der CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Georg Nüsslein, die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Sonnenholzner und der Bundestagsabgeordnete Harald Weinberg (Die Linken).

Offen stehen Stephan Pilsinger (CSU), Sabine Dittmar (SPD) und Ulrich Leiner von den Grünen einer Bonusregelung gegenüber. So ist Pilsinger überzeugt, dass Vorteile für Patienten, die sich in einen Hausarztvertrag eingeschrieben haben, schon früher die HZV gestärkt haben. Ohne Wenn und Aber sprach sich Prof. Peter Bauer (Freie Wähler) dafür aus, die HZV unter Beibehaltung der freien Arztwahl weiterzuentwickeln und Patienten, die sich freiwillig einschreiben, einen Bonus zu gewähren.

In Baden-Württemberg belohnen manche Krankenkassen bereits ihre HZV-Versicherten für die Teilnahme am Vertrag. Der Deutsche Hausärzteverband und seine Landesverbände setzen sich daher auch auf Bundesebene dafür ein, für Versicherte einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen, an der HZV teilzunehmen.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben