PflegeHausärzte spielen für Angehörige wichtige Rolle

Für pflegende Angehörige sind Hausärzte zunehmend wichtige Ansprechpartner. So hat in der aktuellen Versichertenbefragung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) fast jeder fünfte der rund 6.000 Befragten angegeben, einen ihm nahestehenden Menschen zu pflegen. Dieser Artikel ist erschienen inDer Hausarzt 16/2018Seite 6DownloadPDF-Dokument1 Seite(n)Größe: 119,15 kB59 Prozent teilten mit, sich in dieser Situation ratsuchend an den Hausarzt zu […]
Fix und fertig: Der Hausarzt hilft© gpointstudio - Fotolia

Für pflegende Angehörige sind Hausärzte zunehmend wichtige Ansprechpartner. So hat in der aktuellen Versichertenbefragung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) fast jeder fünfte der rund 6.000 Befragten angegeben, einen ihm nahestehenden Menschen zu pflegen.

59 Prozent teilten mit, sich in dieser Situation ratsuchend an den Hausarzt zu wenden. Überdurchschnittlich oft erfolgt die Rücksprache bei den über 70-Jährigen. „Dieser Bedarf an Unterstützung wird in den nächsten Jahren weiter steigen“, betonte KBV-Vizechef Dr. Stephan Hofmeister.

Bei der Versichertenbefragung hatten fast 60 Prozent der Pflegenden angegeben, dass sie die Pflege körperlich stark oder sehr stark belastet. Eine körperlich starke Belastung reklamierten mehr Frauen (63 Prozent) als Männer (45 Prozent) sowie deutlich mehr ältere als jüngere Befragte.

Ferner fiel auf, dass die seelischen Folgen schwerer wiegen als die körperlichen: 78 Prozent der pflegenden Angehörigen berichteten von einer starken oder sehr starken gefühlsmäßigen Belastung. Diese ist am größten, wenn der Pflegebedürftige an Demenz leidet.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben