Fast jeder Fünfte zahlt dazuDafür zahlen GKV-Versicherte gerne mehr

Versicherte sind bereit, für viele Hilfsmittel viel Geld zu bezahlen. Das teilte der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherungen mit.

Versicherte sind bereit, für viele Hilfsmittel viel Geld zu bezahlen. Das teilte der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherungen mit.
Für bequeme Windeln zahlen GKV-Versicherte gern mehr.© toa555 stock.adobe.com

Berlin. Den Großteil medizinischer Hilfsmittel wie Sehhilfen, Hörgeräte und Prothesen bekommen gesetzlich Versicherte nach Daten der Kassen ohne Mehrkosten. Für eine Zuzahlung aus eigener Tasche entschieden sich Kassenpatienten aber in 18 Prozent der Fälle – im Schnitt betrug sie 118 Euro, wie der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) am Dienstag mitteilte. Am häufigsten mit Mehrkosten verbunden sind demnach Einlagen und Hörgeräte.

Zuzahlungen sparen den Kassen Millionenbeträge

Insgesamt wurden für einen erstmals vorgelegten GKV-Bericht Mehrkosten von 303 Millionen Euro aus dem zweiten Halbjahr 2018 berücksichtigt – bei Ausgaben der Kassen von rund 3,7 Milliarden Euro. Zwei Drittel der Mehrkosten (knapp 200 Millionen Euro) entfielen dabei allein auf Hörgeräte. Hierbei kam es fast bei der Hälfte (48 Prozent) der Versorgungen zu Mehrkosten. Im Schnitt lagen sie bei Geräten für beide Ohren bei rund 1.200 Euro.

Hohe Beteiligungsquote bei Einlagen und Strümpfen

Auch bei Schuheinlagen fielen in jedem zweiten Fall (49 Prozent) Mehrkosten an – im Schnitt 35 Euro. Bei Kompressionsstrümpfen und ähnlichen Hilfsmitteln entschieden sich Patienten in knapp 30 Prozent der Fälle für Zahlungen aus eigener Tasche, die bei durchschnittlich 23 Euro lagen. Bei Brillengläsern und Kontaktlinsen kam es in 23 Prozent der Fälle zu Mehrkosten von im Schnitt 153 Euro.

Bei Hilfsmitteln gegen Inkontinenz wie speziellen Windeln wurden in 16 Prozent der Fälle Mehrkosten erfasst, im Schnitt 72 Euro. Bei Gehhilfen wie Stöcken oder Rollatoren kam es demnach in acht Prozent der Fälle zu Mehrkosten von im Schnitt 130 Euro.

Entscheidungen für oder gegen Mehrkosten sollten bewusst gefällt werden, sagte GKV-Vize Gernot Kiefer. Daher sei eine umfassende Beratung erforderlich. Er ermunterte Versicherte, sich auch selbst stärker zu informieren.

Quelle: dpa

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben