Schleswig-HolsteinÄrzte erhalten Geld für Schutzmaterial zurück

Gerade zu Beginn der Corona-Pandemie mussten viele Hausärztinnen und Hausärzte auf eigene Faust Schutzmaterial bestellen. In Schleswig-Holstein können sie die Kosten dafür nun zurückfordern. Dabei gilt es, schnell zu sein: Bis 30. Juni müssen die Rechnungen bei der KV sein.

Gerade zu Beginn der Corona-Pandemie mussten viele Hausärztinnen und Hausärzte auf eigene Faust Schutzmaterial bestellen. In Schleswig-Holstein können sie die Kosten dafür nun zurückfordern. Dabei gilt es, schnell zu sein: Bis 30. Juni müssen die Rechnungen bei der KV sein.
Maske als täglicher Begleiter im Praxisalltag: Die zusätzlichen Kosten können Ärztinnen und Ärzte in Schleswig-Holstein nun erstattet bekommen.© Ines Meier - stock.adobe.com

Kiel. Hausärztinnen und Hausärzte in Schleswig-Holstein erhalten die Ausgaben für persönliches Schutzmaterial, das sie für die Corona-Versorgung direkt bei Herstellern oder Großhändlern bestellt haben, erstattet. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten hierfür, wie die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) in ihrem aktuellen Rundschreiben (18. Juni) erklärt. Rechnungen können demnach direkt an die KVSH gesendet werden.

Rechnungen für folgendes persönliches Schutzmaterial können eingereicht werden:

  • Mund-Nasen-Schutz (OP-Masken)
  • partikelfiltrierende Atemschutzmasken: FFP2 oder FFP3 (soweit für die vertragsärztliche Versorgung zwingend benötigt)
  • Einmalschutzkittel
  • Schutzbrillen

Der Kostenersatz für Handschuhe/Desinfektionsmittel werde derzeit geprüft, heißt es.

Wichtig: Eingereicht werden können Rechnungen mit Datum vom 10. März bis 15. Mai 2020 – und zwar nur bis 30. Juni 2020. Die KVSH präferiert dabei eine Einreichung per Fax oder auf dem Postweg, nicht jedoch per E-Mail, wie sie gegenüber “Der Hausarzt” erklärt hat. Aufgrund der großen Rechnungsanzahl könne es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung kommen.

Gerade zu Beginn der Corona-Pandemie hatten viele niedergelassene Ärztinnen und Ärzte Schutzmaterial auf eigene Faust bestellt, da die Lieferung über die KVen in vielen Teilen Deutschlands gestockt hatte. Mittlerweile ist in vielen Regionen wieder die kostenfreie Bestellung über KV-Shops möglich.

Für Privatpatienten werden in Schleswig-Holstein pauschal 10 Prozent der Rechnungssummen abgezogen. Dazu müssten Ärzte keine weiteren Schritte unternehmen, bestätigte die KVSH auf Nachfrage.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben