BundestagKappert-Gonther leitet Gesundheitsausschuss vorläufig

Nachdem der AfD-Abgeordnete bei der Wahl zum Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses erneut durchfiel, übernimmt jetzt Vizevorsitzende Dr. Kirsten Kappert-Gonther vorläufig das Ruder. Der reguläre Vorsitz bleibt vakant.

Berlin. Der Gesundheitsausschuss im Bundestag bleibt weiterhin ohne regulären Vorsitzenden. Nachdem die Mitglieder den AfD-Abgeordneten Jörg Schneider auch im zweiten Anlauf durchfallen lassen, übernimmt Dr. Kirsten Kappert-Gonther von den Grünen vorerst die Leitung.

Erneut keine Mehrheit für AfD-Abgeordneten

Schneider erreicht in geheimer Wahl nicht die erforderliche Mehrheit der Stimmen: Acht Mitglieder stimmen mit Ja, 29 Abgeordnete votieren mit Nein, zwei enthalten sich. Bereits bei der konstituierenden Sitzung des Ausschusses im Dezember hatte der Maschinenbau-Ingenieur keine Mehrheit erhalten. Daraufhin übernahm der CDU-Abgeordnete Hubert Hüppe zunächst die kommissarische Leitung.

Die Bremer Ärztin Kappert-Gonther wird mit 31 Ja-Stimmen, vier Nein-Stimmen, keinen Enthaltungen und drei ungültigen Stimmen zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Sie übernimmt die Leitung des Ausschusses, bis ein Vorsitzender gefunden ist. „Vielen Dank für das große Vertrauen“, schreibt sie nach der Wahl auf Twitter. Im Gesundheitsausschuss sind 42 ordentliche Mitglieder vertreten, darunter zwölf Abgeordnete der SPD-Fraktion, elf der Unionsfraktion, sieben der Grünen-Fraktion, fünf der Fraktionen von FDP und AfD sowie zwei Abgeordnete der Linksfraktion.

Niemand wollte Vorsitz

Dass der Vorsitz des Gesundheitsausschusses mitten in der Pandemie einer Fraktion zufällt, die in ihren Reihen zahlreiche Corona-Leugner und Masken-Gegner hat, wurde weithin kritisiert. Die Vorsitze der Ausschüsse werden nach Fraktionsgröße verteilt. Als stärkste Fraktion hat die SPD das erste Zugriffsrecht und kann sich ihren Wunschausschuss sichern. Danach kommt die CDU/CSU, dann Grüne, FDP, AfD und Die Linke, bevor das Spiel von vorne losgeht. Die vier stärksten Fraktionen hätten also die Möglichkeit gehabt, sich die Leitung des Gesundheitsausschusses zu sichern. red

 

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.