Forum PolitikHZV: Erfolgreiche Umsetzung in NRW

Verträge zur Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) in Nordrhein-Westfalen werden nun – nach dem Schiedsspruch im März 2015 – flächendeckend reibungslos mit nahezu allen Krankenkassen umgesetzt.

Seit dem 01.01.2015 ist die Höhe der HZV-Vergütung bei keinem HZV-Vertrag in Nordrhein und Westfalen-Lippe mehr abhängig von der Bereinigung zwischen Kassenärztlicher Vereinigung und Krankenkasse. Die Auszahlung der HZV-Honorare kann somit zeitnah – in der Regel am Ende des Folgequartals – erfolgen. Sie erhalten in der HZV somit nicht nur mehr, sondern auch schneller das Ihnen zustehende Honorar. So konnten die Schlusszahlungen aller Quartale bis einschließlich Q3/2015 der geschiedsten HZV-Verträge in Nordrhein-Westfalen bereits ausgezahlt werden und auch die Schlusszahlungen des Quartals 4/2015 werden in Kürze erfolgen.

Der Schiedsspruch bringt noch einen weiteren wesentlichen Vorteil: Mit jedem Quartalsabschluss kennen die Hausärztinnen und Hausärzte ihre abschließende Vergütung definitiv, da auf eine rückwirkende Spitzabrechnung verzichtet wird.

Die Schiedsperson hat für die HZV-Verträge mit der AOK NordWest, der AOK Rheinland/Hamburg in Nordrhein, der Knappschaft-Bahn-See, den Ersatzkassen und einzelner Betriebskrankenkassen seit dem 01.01.2015 eine Vergütungsobergrenze in Höhe von durchschnittlich 65,00 EUR je eingeschriebenen Versicherten festgelegt. Zur Ermittlung dieser Obergrenze wird die Anzahl aller eingeschriebenen HZV-Versicherten einer Krankenkasse im jeweiligen Abrechnungsquartal mit dem Betrag von 65,00 EUR multipliziert. Das Produkt ist die in diesem Quartal maximal für alle Hausärztinnen und Hausärzte zur Verfügung stehende HZV-Vergütung insgesamt (Obergrenze).

Überschreitet das von allen Hausärztinnen und Hausärzten in diesem Abrechnungsquartal eingereichte HZV-Honorar diese Obergrenze, werden die Honorarauszahlungen über alle Vertragsteilnehmer gleichermaßen quotiert. Diese Betrachtung über alle Vertragsteilnehmer ermöglicht eine Berücksichtigung der Morbidität der einzelnen Patienten. Somit erhalten Sie für die arbeitsintensivere Behandlung Ihrer multimorbiden Patienten auch ein entsprechend höheres Honorar.

In Kürze werden in Nordrhein-Westfalen zum Thema Hausarztzentrierte Versorgung wieder Informationsveranstaltungen für Ärzte durchgeführt. Für das Praxispersonal werden im Jahr 2016 neben den bereits sehr erfolgreich laufenden MFA-Schulungen für Einsteiger auch Workshops für Fortgeschrittene angeboten, in denen sich HZV-erfahrene MFA über Ihre Erfahrungen austauschen und ihr Wissen – insbesondere zu den Details der Abrechnung – vertiefen können.

Aktuelle Termine

Nordrhein

MFA-Workshop für Fortgeschrittene: 24.02.2016, Bonn; 02.03.2016, Köln

HZV-Informationsveranstaltung für Ärzte und MFA-Schulung für Einsteiger: 30.04.2016, Köln, Hausärztetag

Westfalen-Lippe

HZV-Informationsveranstaltung für Ärzte: 24.02.2016, Minden; 25.02.2016, Brakel; 17.03.2016, Soest; 23.03.2016, Lippstadt

MFA-Schulung für Einsteiger: 16.03.2016, Bielefeld;

HZV-Informationsveranstaltung für Ärzte und MFA-Schulung für Einsteiger: 11.03.2016, Münster, Westfälisch-Lippischer Hausärztetag

Bei Fragen zu den Veranstaltungen oder den HZV-Verträgen können Sie sich gerne an das HZV-Team des Hausärzteverbandes unter Tel. (0 22 03) 57 56 12 10 wenden. Das kompetente Team gibt Ihnen gerne ausführliche Informationen und Insider-Tipps.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.