Hausarzt in FrankreichVon Regressen noch nie etwas gehört

Wolfgang Lindemann ist über das Studium nach Straßburg gelangt. Er findet Frankreich ist ein "Arztparadies".

Welche Rolle spielen Hausärzte in Frankreich?

“Wolfgang Lindemann: Sie sind die erste Anlaufstelle für die meisten Probleme, auch Kinder- und Frauenheilkunde, und bekommen von der Kasse eine Lotsenfunktion zugewiesen: Die Patienten gehen zuerst zum Hausarzt, weil sie beim Facharzt einige Wochen warten müssten und die Kasse ohne Zuweisung des Hausarztes 30 Prozent der Kosten nicht übernimmt.

In der Weiterbildung müssen Ärzte ein landesweites Verfahren absolvieren, um aus den 8.600 Stellen die gewünschte Fachrichtung auszuwählen. 40 Prozent der Stellen sind in der Allgemeinmedizin. Es gibt also genügend Nachwuchs für die 88.000 französischen Allgemeinmediziner. Problematisch ist, sie dort hinzubringen, wo sie am meisten gebraucht werden – auf`s Land.”

Was macht Ihnen besonders Freude?

“Dass ich wirklich Allgemeinmediziner bin, alles behandele und nicht zum Formularausfüller degeneriere. Ich habe viel Zeit für die Patienten – im Schnitt 16 Minuten, meist acht bis 30 Minuten – und im Vergleich zu Deutschland praktisch keine Bürokratie oder Arbeits- und Praxisnormen. Budgetierungen wären hier unmöglich durchsetzbar und von Regressen habe ich noch nie gehört. Den Beruf MFA gibt es hier nicht: Ich bin daher näher an den Patienten und kann, wenn ich will, in einem Dorf mit den Patienten auch privat(er) bekannt oder befreundet sein, wie es in Deutschland bis in die 1960er Jahre üblich war.”

Welche Sorgen haben Sie?

“Im Urteil der französischen Kollegen ist es noch zu viel Bürokratie. Die Hauptsorge ist sicher, gerade auf dem Land, die Überlastung, die Fahrtzeiten für Hausbesuche, die schlechte Verfügbarkeit von Fachärzten und die langen Arbeitszeiten: Hausärzte können zwar ihre Sprechzeiten frei gestalten, müssen aber wochentags von 8 bis 20 Uhr und samstags von 8 bis 12 Uhr erreichbar sein und können Patienten mit akuten Erkrankungen nicht ablehnen, jedenfalls nicht im ländlichen Raum.”

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.