Hausärzteverband NordrheinPraxen in Nordrhein: “Chronikerkorrektur” kann Nachzahlung bringen

Der Hausärzteverband Nordrhein hat in einem Musterprozess Rechtssicherheit für die Hausärztinnen und Hausärzte im Land mit Blick auf die Behandlung von Chronikern erkämpft. Das hat der Verband in einem aktuellen Rundschreiben mitgeteilt. “Da das korrigierte Honorar im Topf der Hausärzte verbleibt – einige Kassen hatten die Idee, dass dieses MGV-Honorar von ihnen eingezogen werden könnte –, muss dieses Honorar wieder an die Hausärzte zurückverteilt werden”, heißt es. Dabei könne es sowohl zu Rückforderungen als auch zu Nachzahlungen kommen.

Konkret geht es um einen fast zehn Jahre zurückliegenden Sachverhalt. Die Kassen hatten damals Beschwerde gegen die Chronikerziffer eingelegt. “Im Kern ging es darum, dass die Kassen diese nur zur Auszahlung bringen wollten, wenn der Patient in drei von vier Quartalen physisch in der Praxis war”, erklärt Vorsitzender Dr. Oliver Funken im Rundschreiben. “Wenn er in einem Quartal nur im Krankenhaus oder bei einem anderen Arzt behandelt wurde – wodurch er nach unserem Verständnis immer noch Chroniker wäre –, sollten diese Ziffern nicht bezahlt werden.”

Da es unterschiedliche Abzugsstände aus den zurückliegenden Jahren zu geben scheint, werden die Abzüge von damals laut Hausärzteverband nach der nun erfolgten juristischen Klarstellung mit den Ausständen von heute verrechnet. Dabei könne es zu Rückforderungen oder Nachzahlungen kommen. “Transparent ist das natürlich nicht, da wohl kaum jemand diese Daten von vor neun Jahren seriös aufbereiten kann.” Das Verfahren scheint dabei als sachlich-rechnerische Berichtigung gehandelt zu werden und nicht als Regress.

Praxis-Tipp: Hausärztinnen und Hausärzte, die bereits in Ruhestand sind, sollten nur im Fall einer nachträglichen Auszahlung reagieren.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben