Extrabudgetäre Vergütung(Nicht nur) Grund zur Freude

Ulrich Weigelt: "Wichtige Themen wie die ambulanten Kodierrichtlinien oder die Reform des Morbi-RSA werden uns weiter beschäftigen."

Nach zähem Ringen hat das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) nun die Zustimmung des Bundestages gefunden. Endlich, so möchte man sagen, können wir einen Haken daran machen – zumindest teilweise. Zwar bleibt der massive Eingriff der Politik in die ärztliche Praxis bestehen und auch von einer Aufhebung der Budgets oder dem Wegfall von Regressen kann keine Rede sein.

Trotzdem konnten wir einige für Hausärztinnen und Hausärzte positive Aspekte durchsetzen. Dazu gehören beispielsweise die zusätzliche extrabudgetäre Vergütung für die Behandlung neuer Patienten sowie die Anpassung der Vergütung für die Vermittlung von Facharztterminen. Dem hierfür anfallenden Aufwand wird jetzt zumindest annähernd Rechnung getragen. Denn es Bedarf mehr als nur eines einfachen Telefonanrufs. Die ursprüngliche Vergütung v

Ausdrücklich zu begrüßen ist außerdem die Stärkung der hausärztlichen Versorgung durch die Verpflichtung der Kassen, ihren HZV-Versicherten spezielle Bonustarife anzubieten. So können die Patienten nicht nur medizinisch, sondern auch wirtschaftlich von der Versorgung durch uns Hausärztinnen und Hausärzte profitieren. Und die Fortgeltungsregelung für gekündigte HZV-Verträge sorgt dafür, dass die Patienten dauerhaft geschützt werden.

Bei allen positiven Entwicklungen bleibt jedoch nach wie vor viel Schatten in der Gesetzgebung. Wichtige Themen wie die ambulanten Kodierrichtlinien oder die notwendige Reform des Morbi-RSA werden uns weiter beschäftigen. Der Verteilungskampf der Kassen untereinander darf keinesfalls auf dem Rücken von Ärztinnen und Ärzten und deren Patientinnen und Patienten ausgetragen werden.

Mit kollegialen Grüßen

Ulrich Weigeldt

Bundesvorsitzender Deutscher Hausärzteverband e. V.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.