VorstandswahlHausärzte in Rheinland-Pfalz leben Parität

Zwei Hausärzte und zwei internistische Kollegen, verschiedenste Formen der Niederlassung - und nicht zuletzt die erste weibliche Doppelspitze für einen Landeshausärzteverband: Rheinland-Pfalz stellt sich künftig breit auf. Für die geregelte Nachfolge erntet der bisherige RLP-Chef Dr. Burkhard Zwerenz großes Lob.

Zwei Hausärzte und zwei internistische Kollegen, verschiedenste Formen der Niederlassung - und nicht zuletzt die erste weibliche Doppelspitze für einen Landeshausärzteverband: Rheinland-Pfalz stellt sich künftig breit auf. Für die geregelte Nachfolge erntet der bisherige RLP-Chef Dr. Burkhard Zwerenz großes Lob.
Starkes Team für Rheinland-Pfalz (von links): Dr. Torsten Buchheit, Dr. Heidi Weber, Dr. Barbara Römer, Dr. Klaus Korte.© Hausärzteverband Rheinland-Pfalz

Mainz. Die Saulheimer Hausärztin Dr. Barbara Römer wird neue Vorsitzende des Hausärzteverbands Rheinland-Pfalz. Einstimmig wählten die Mitglieder die bisherige Vize-Vorsitzende am Samstag (23. November) zur Nachfolgerin von Dr. Burkhard Zwerenz, der erst vergangenes Jahr im Amt bestätigt wurde – allerdings mit der Ankündigung, noch in der laufenden Legislatur seine Nachfolgerin auf dem Weg ins Amt zu begleiten. Zwerenz wird bis 1. Januar kommissarisch im Amt bleiben, dann wird Römer übernehmen. Ihre Stellvertreterin wird Dr. Heidi Weber. Damit ist Rheinland-Pfalz der erste Landesverband mit weiblicher Doppelspitze.

Zum Nachfolger der langjährigen Schatzmeisterin Dr. Gabi Müller de Cornejo wurde Dr. Klaus Korte gewählt, Schriftführer wird ab Jahresbeginn Dr. Torsten Buchheit sein. Alle Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands wurden einstimmig für vier Jahre gewählt.

„Wir freuen uns ganz besonders über die Tatsache, dass es uns gelungen ist, einen paritätisch besetzten geschäftsführenden Vorstand zu präsentieren“, sagte Römer nach der Wahl. Vertreten seien darüber hinaus zwei Hausärzte und zwei hausärztlich tätige Internisten, alle vier Himmelsrichtungen des Landes sowie verschiedenste Tätigkeitsformen. Buchheit ist in einer Einzelpraxis niedergelassen, Korte und Weber werden durch angestellte Ärzte unterstützt. Römer ist zusammen mit einem Kollegen Inhaberin einer BAG mit angestellten Ärzten und Weiterbildungsassistenten.  „Durch diese breite Aufstellung hoffen wir, die Interessen unserer Mitglieder bestmöglich vertreten zu können.“

Geregelte Nachfolge statt “Königsmord”

Zum Abschied von Dr. Burkhard Zwerenz lobten hausärztliche Kollegen, Gesundheitspolitiker und Kassenvertreter in Mainz ausdrücklich den Aufbau der geregelten Nachfolge. KV-Chef Dr. Peter Heinz betonte, dass dies keine Selbstverständlichkeit sei in einer Branche, in der sonst der „Königsmord“ ein üblicher Weg sei. Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbands, dankte für die gute Zusammenarbeit während der 14-jährigen Amtszeit von Zwerenz.

“Wo ein neuer Vorstand gewählt wird, treten manche zurück. Wir bedanken uns bei Dr. Burkhard Zwerenz, Dr. Gabi Müller de Cornejo für die vielen Jahre der großartigen Arbeit für die Allgemeinmedizin und die Hausärzte in RLP”, teilte der Landesverband selbst über die Plattform Twitter mit.

Zwerenz wurde am Samstag zum Ehrenvorsitzenden des Hausärzteverbands Rheinland-Pfalz ernannt und für sein großartiges Engagement in den vergangenen 14 Jahren als Vorsitzender des Landesverbands geehrt. Dr. Hans-Dieter Grüninger, ehemals Vize-Vorsitzender in Rheinland-Pfalz und noch immer berufspolitisch aktiv, haben die Mitglieder für seinen langjährigen Einsatz zum Ehrenmitglied ernannt.

“Es bleibt viel zu tun”

Der Hausärztetag habe mit den Vorstandswahlen und dem Abschied von Zwerenz für alle „zwei sehr bewegende Tage“, bedeutet, erklärt die neue Landesverbandschefin Römer. „Nun wollen wir es anpacken und nehmen die Herausforderung sehr gerne und größtem Respekt vor den Leistungen unserer Vorgänger an. Es bleibt weiterhin viel zu tun.“

 

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben