Bundestagswahl 2021Hausärzte in Bayern laden vor der Bundestagswahl zum Polit-Talk

Welche Parteien sind pro HZV, wie soll die künftige ambulante Versorgung aussehen und wie geht es weiter in der Corona-Pandemie? Über diese und andere Fragen zur Gesundheitspolitik, die Hausärztinnen und Hausärzte auch mit Blick auf die Bundestagswahl umtreiben, diskutiert Dr. Markus Beier, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes, mit Bundestagskandidatinnen und -kandidaten in der digitalen Veranstaltungsreihe “Klartext Hausarztmedizin – der Politik-Talk”. Hausärztinnen und Hausärzte können dabei mitdiskutieren und eigene Fragen an die Politiker herantragen.

In der von Diplom-Journalist Torsten Fricke moderierten Reihe betonte der FDP-Bundestagsabgeordnete Prof. Andrew Ullmann zum Auftakt den hohen Stellenwert, den seine Partei dem Erhalt der ärztlichen Freiberuflichkeit beimisst. Er warnte vor Bestrebungen, eine Staatsmedizin zu etablieren.

Kerstin Haimerl-Kunze (Freie Wähler) will “die Freiheit des Hausarztes erhalten” und bestätigte, dass ihre Partei der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) nahesteht. Ates Gürpinar, Bundestagskandidat für Die Linke, will die ambulante medizinische Versorgung auch über Versorgungszentren in genossenschaftlicher oder kommunaler Hand sichern. Mit Blick auf profitorientierte Kapitalgesellschaften, die zunehmend in die ambulante Versorgung drängen, war er sich mit Beier darin einig, dass Pflege und Gesundheit sich nicht über Profit lösen lassen.

Ruth Sharp

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.