Hausärzteverband Westfalen-LippeAnke Richter-Scheer bleibt an der Spitze

Der Hausärzteverband Westfalen-Lippe setzt auf Kontinuität: Bei der Vorstandswahl am Wochenende (7. September) wurde die Spitze im Amt bestätigt - und durch neue Gesichter ergänzt.

Der Hausärzteverband Westfalen-Lippe setzt auf Kontinuität: Bei der Vorstandswahl am Wochenende (7. September) wurde die Spitze im Amt bestätigt - und durch neue Gesichter ergänzt.
Starkes Team für die Hausärzte in Westfalen-Lippe (v.l.): Stefan Haferkamp, Michael Niesen, Anke Richter-Scheer, Lars Rettstadt und Dr. Sascha Schönhauser. Nicht im Bild ist Dr. Jens Grothues. © Hausärzteverband Westfalen-Lippe

Unna. Anke Richter-Scheer bleibt 1. Vorsitzende des Hausärzteverbands Westfalen-Lippe. Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen am 7. September in Unna bestätigten die Landesdelegierten die niedergelassene Hausärztin aus Bad Oeynhausen ohne Gegenstimme im Amt. „Ich freue mich sehr über diesen starken Rückhalt. Das zeigt, dass wir mit unserer Arbeit der letzten vier Jahre auf dem richtigen Weg sind. Wir haben vieles bewegen und erreichen können – diesen Kurs werden wir nun mit vollem Einsatz fortsetzen“, so Richter-Scheer nach ihrer Wiederwahl.

Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Michael Niesen aus Ochtrup als 2. Vorsitzender. Neu im geschäftsführenden Vorstand des Landesverbandes ist Dr. Jens Grothues aus Beverungen als 3. Vorsitzender. Dr. Sascha Schönhauser aus Nottuln bleibt Schatzmeister, Stefan Haferkamp aus Bergkamen übernimmt das Amt des Schriftführers. Einstimmig im Amt bestätigt wurde Lars Rettstadt aus Dortmund als Sprecher der Delegiertenversammlung, sein Stellvertreter bleibt Peter Ising aus Hamm. „Damit haben wir ein starkes Team aus erfahrenen und jungen Kollegen, das die Interessen der Hausärztinnen und Hausärzte in Westfalen-Lippe auch in Zukunft mit ganzer Kraft vertreten wird“, betont Richter-Scheer.

Im Rahmen der Landesdelegiertenversammlung fanden zudem die Wahlen der Kassenprüfer – hier wurden Dr. Katja Sielhorst (Hemer) und Dr. Michael Adam (Bocholt) im Amt bestätigt – und der Bundesdelegierten des Deutschen Hausärzteverbands statt. Neben den Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstands bilden Dr. Katja Sielhorst (Hemer), Bernd Balloff (Legden), Dr. Stephan Happe (Blomberg), Peter Schumpich (Bergkamen) und Dr. Norbert Hartmann (Hörstel) das Team der Bundesdelegierten für Westfalen-Lippe.

D. Thamm

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben