Reaktion auf gesellschaftlichen TrendKammer in Niedersachsen berät zu Gewalt in Praxen

Mit einem Experten der Kriminalprävention hat die Ärztekammer Niedersachsen eine Broschüre entwickelt, die Ärzten und Praxispersonal Verhaltenstipps gibt, wie sie mit Gewalt umgehen können. “Wir spüren, dass die Stimmung im Warte- und Sprechzimmer zunehmend angespannter ist”, sagte Kammer-Vizepräsidentin Dr. Marion Renneberg, die auch im Hausärzteverband Niedersachsen aktiv ist. Viele bedrohliche Situationen würden nicht öffentlich gemacht oder angezeigt.

Als Ursache für Konflikte nennt die 20-seitige Broschüre nicht nur Wartezeiten, sondern auch die Sorge um Angehörige, vermutete oder tatsächliche Fehlbehandlungen oder Zuzahlungen. Bei Beleidigungen helfe es, wenn das Praxispersonal ein Repertoire an Formulierungen parat habe, um Menschen in ihre Schranken zu weisen. Notfalls könnten aggressive Menschen über das Hausrecht der Praxis verwiesen werden – wenn es sein muss, mithilfe der Polizei, rät die Broschüre. Ebenfalls dürften Ärzte eine Behandlung ablehnen, wenn sie Gefahr verspüren.

Zur Broschüre: https://hausarzt.link/tQBew

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.