TelematikinfrastrukturFrist zur Anbindung verlängert

Berlin. Ärzte haben ein halbes Jahr mehr Zeit für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI). Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angekündigt. Die Frist zur Anbindung, die bisher Jahresende vorsah, werde bis 30. Juni 2019 verlängert. Denn: Dass es länger dauere, hätten nicht die Ärzte zu verschulden, sondern Lieferengpässe der Industrie, betonte Spahn. Allerdings müssen Praxisinhaber bis Ende dieses Jahres weiterhin einen Anschluss bestellt haben. Der Online-Abgleich der Versichertendaten auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) wird dann ab 1. Juli 2019 Pflicht.

Der Deutsche Hausärzteverband und andere Ärztevertreter hatten in den vergangenen Monaten immer wieder für eine solche Fristverlängerung plädiert. Denn aufgrund von Lieferengpässen und dem noch immer sehr kleinen Markt – bislang haben Ärzte die Wahl zwischen den zwei Konnektoren von Compugroup und T-Systems – zeichnete sich bereits seit Langem ab, dass der ursprüngliche Zeitplan nicht gehalten werden kann. Nach Einschätzung der Betreibergesellschaft gematik werden bis Jahresende weniger als ein Drittel der Praxen an dem neuen Datennetz angeschlossen sein.

Darüber hinaus erhalten größere Praxen einen Komplexitätszuschlag, wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) erklärt. Die Vereinbarung, die die KBV dazu mit dem GKV-Spitzenverband getroffen hat, sehe konkret vor, dass Praxen mit mehr als drei Ärzten einmalig 230 Euro erhalten und Praxen mit mehr als sechs Ärzten einmalig 460 Euro. Der Zuschlag wird zusätzlich zu der Pauschale für die Erstausstattung gezahlt und soll den besonderen Aufwand für die Einbindung weiterer stationärer Kartenterminals abdecken. Er kann seit Oktober durch die Kassenärztlichen Vereinigungen ausgezahlt werden. Der Anspruch gilt rückwirkend auch für berechtigte Praxen, die bereits die Pauschale für die Erstausstattung erhalten haben und an die TI angeschlossen sind.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben