kurz + knapp„Datenschutz-Check“ für Ärzte aktualisiert

Um Ärzten eine Hilfe für die Praxis an die Hand zu geben, haben Bundesärztekammer (BÄK) und Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) nun einen "Datenschutz-Check 2018" erarbeitet: hausarzt.link/CGAiz

Sie haben zudem ihre Empfehlungen zu Schweigepflicht, Datenschutz und Datenverarbeitung in der Arztpraxis aktualisiert. Auch der Deutsche Hausärzteverband beschäftigt sich mit dem Thema und wird seine Mitglieder über erforderliche Schritte informieren.

Viele Vorschriften der zum 25. Mai in Kraft tretenden EU-Datenschutz-Grundverordnung erfüllen Arztpraxen bereits, beruhigen die Spitzenorganisationen. Dennoch sollten Praxisinhaber ihre Mitarbeiter noch stärker für den Datenschutz sensibilisieren. Nicht nur Praxisabläufe, auch Verträge mit Dritten (wie Wartung der Praxis-EDV) müssen daraufhin geprüft werden, ob sie den neuen Datenschutzgesetzen Rechnung tragen. Praxisinhaber müssen ein Verzeichnis anlegen, das Vorgänge dokumentiert, wie mit personenbezogenen Gesundheitsdaten umgegangen wird und auf welcher Rechtsgrundlage dies basiert. Die Informationspflichten gegenüber Patienten wurden erweitert. Teilweise müssen Ärzte Informationen direkt an Patienten kommunizieren, teilweise reicht ein Aushang in der Praxis.

BÄK und KBV raten, eine interne Datenschutzrichtlinie zu erstellen, die Zuständigkeiten klärt, das Meldeverfahren bei Datenpannen skizziert oder darstellt, wer und wie Patientendaten löscht. In einigen Fällen müssen Praxen einen internen oder externen Datenschutzbeauftragten benennen. Dies wird meist auf Praxen ab zehn Mitarbeitern zutreffen.

Für viele Dokumentations- wie Informationspflichten werden Ärzte noch Mustervorlagen an die Hand bekommen, teilen BÄK und KBV mit. (jvb)

Ausführlich im Web: hausarzt.link/m0h0L

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben