Hausarzt MedizinSchilddrüse: Kontrolle bei Hormonsubstitution

Die Standardtherapie der Hypothyreose ist unverändert Levothyroxin. Ein Problem in der Praxis ist allerdings die inter-und intraindividuell sehr unterschiedliche Resorption des Hormons und die daraus resultierende Variabilität der Schilddrüsenparameter bei Patienten, die Levothyroxin dauerhaft einnehmen. Dazu kommen Interaktionen mit Medikamenten, die die Bioverfügbarkeit von Levothyroxin beeinflussen. Das Spektrum ist breit: Eisenpräparate, PPI, Steroide, Kalziumpräparate, H2-Antagonisten, Östrogene, Statine und Antirheumatika. Alle diese Medikamente können deutliche Schwankungen der TSH-Werte hervorrufen. Dabei spielen unterschiedliche Mechanismen eine Rolle: Eine gestörte Aufnahme des Levothyroxin, ein verändertes Bindungsverhältnis, also eine Verschiebung von Gesamt-T4 zu freiem T4, eine veränderte Hypophysenfunktion sowie ein unterschiedlicher Metabolismus der Schilddrüsenhormone. Sollte eine solche Begleitmedikation initiiert werden, so muss die Schilddrüsenfunktion nach zwei bis drei Monaten kontrolliert werden.

*Quelle: Praxis Update in Köln"

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.