Hausarzt MedizinReparatur der Nervenzellen

Bisher wird die MS mit Immunmodulatoren behandelt, die den Entzündungsprozess hemmen. In der klinischen Entwicklung sind jetzt Substanzen, die die Nervenzellen schützen oder sogar reparieren. Dieses Therapiekonzept der „Nervenzellenreparatur“ bietet sich auch für andere neurodegenerative Erkrankungen an. Zu diesen Substanzen gehört der zielgerichtet wirkende Antikörper Opicinumab, der der angegriffenen Myelinscheide die Chance gibt, sich wieder zu erholen. Erste Ergebnisse sprechen dafür, dass unter diesem Antikörper in der Tat eine Remyelinisierung stattfindet.

Aber auch beim Epilepsie-Medikament Phenytoin wird eine neuroprotektive Wirkung diskutiert. Die Substanz hemmt den Einstrom von Salz-Ionen in die Nervenzelle und verhindert so bei Epilepsien die überschießende Erregung. Erste Studienergebnisse zeigen, dass eine solche Blockade von Ionenkanälen an geschädigten Nervenhüllen tatsächlich die Myelinscheiden vor dem Untergang durch schädliche Salzströme retten kann.

Diesen Artikel gleich weiterlesen

Dies ist ein Premium-Inhalt, exklusiv für Digital-Abonnenten und Mitglieder im Hausärzteverband.

Login für Abonnenten und Mitglieder

Wenn Sie noch keinen Login besitzen …

Registrieren Sie sich gleich hier

Vorteile für Abonnenten und Verbandsmitglieder:

  • Alle Premium-Artikel aus DER HAUSARZT
  • Spickzettel, Checklisten und alle Updates
  • und vieles mehr

Vnnajg: Grsuauae zwn Azcwcwuug Oinfniwjlzdv uük Vrpyjtnuzq 51.-31.7.4655, Eiskfjt

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben