Hausarzt MedizinPhytogramm: Efeu (Hedera helix)

„Waldmutter“ (Silva mater) nannten die Römer den Efeu, weil er wie eine liebevolle Mutter die Bäume umarmt und ihnen dann bis in den Tod treu bleibt. Efeu ist kein Schmarotzer. Er benutzt den Baum nur als Stütze, um an ihm hochzuklettern. Doch am Ende kann die bis zu 20 Meter hohe Kletterpflanze zum Baumwürger werden und den Stützbaum absterben lassen.

Es gibt zwischen sieben und zehn Arten von Efeu. Bei uns kommt der Gewöhnliche oder Gemeine Efeu vor, der auch für die Phytotherapie verwendet wird. Hedera helix ist weit verbreitet und wächst in West-, Süd- und Mitteleuropa sowie in Südwestasien.

Die immergrünen Efeublätter weisen einen Dimorphismus auf: Blätter an Zweigen ohne Blüten sind drei- bis fünfeckig, dunkelgrün und haben die typische weiße, fächerförmige Zeichnung. Zweige mit Blüten haben rauten- oder lanzettförmige Blätter. Efeu war in der Antike den Göttern des Weins geweiht, dem ägyptischen Osiris, als auch dem griechischen Dionysos und dem römischen Bacchus.

Bereits im Altertum wurden Wurzeln, Blätter und Beeren des Efeus auch medizinisch genutzt, etwa gegen Dysenterie, Ohren- oder Kopfschmerzen sowie als stopfende und harntreibende Mittel. Das Harz wurde auf Gichtknoten eingerieben. Heute ist der Extrakt aus Efeublättern vor allem bei chronisch-obstruktiver Bronchitis und Katarrhen der Luftwege indiziert. Er hilft bei akutem Husten und auch bei Reizhusten.

Inhaltsstoffe und Wirkweisen

Efeu ist eine gut erforschte Saponindroge. Hauptwirkstoffe sind Triterpensaponine, vor allem das Hederacosid C, aus dem sich im Körper das pharmakologisch aktive alpha-Hederin bildet. Dieses moduliert die Zahl der alpha-Rezeptoren an der Zelloberfläche der Bronchialzellen.

Durch die höhere Rezeptordichte bilden die Bronchialzellen mehr Surfactant. Die Saponine wirken also expektorierend und sekretolytisch. Auch antibakterielle und antimykotische Wirkungen sind nachgewiesen, etwa gegen Staphylococcus aureus und Candida albicans. Die Efeu-Flavonoide, hauptsächlich Quercetin und Kämpferol, haben spasmolytische und antiinflammatorische Effekte. Für Extrakte aus Efeublättern ist eine Antithrombinaktivitat nachgewiesen. Selbst eine zytotoxische Wirkung wird ihnen nachgesagt.

Produktbeispiele, in denen Efeu enthalten ist: Die ProspanR-Präparate (Engelhard) enthalten den in einigen, auch klinischen Studien sowie bei Kindern positiv getesteten Extrakt EA 575R. Weitere Fertigpräparate sind HedelixR (Krewel Meuselbach), SinucR (Hexal) oder TumaR Husten Loser (Robugen). Eine Kombination von Efeu mit Thymiankraut, die sich ebenfalls in Studien gut bewährt hat, ist in Bronchipret R Saft oder Tropfen (Bionorica) enthalten.

Heilplanzen-Steckbrief

  • Familie: Araliengewächse (Araliaceae)

  • Gattung: Efeu (Hedera)

  • Art: Gemeiner oder Gewöhnlicher Efeu (Hedera helix)

  • Verwendete Pflanzenteile: Blätter

  • Anwendungsbereiche: Katarrhe der Luftwege, chronisch-entzündliche Bronchitis

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.