Hausarzt MedizinPhytogramm: Echtes Eisenkraut (Verbena officinales)

Das Echte Eisenkraut ist eine eher unscheinbare Pflanze mit kleinen, blassen rosa bis violetten Blüten. Es kommt überall auf der Welt vor und gilt oft als ein typisches Unkraut. Doch seit der Antike wird das Eisenkraut verehrt und in heiligen Kulten verwendet. Im alten Ägypten wurde die zarte Pflanze „Träne der Isis“ genannt. Sie wurde bei feierlichen Gelegenheiten verbrannt. Für die Römer war die Verbena die wichtigste Pflanze der Flora. Es musste immer ein Bündel davon auf dem Altar des Jupiter liegen. Eisenkraut wurde zur rituellen Reinigung von Tempeln verwendet. In Rom und im antiken Griechenland trugen Würdenträger Kopfschmuck aus Eisenkraut. Für die keltischen Druiden war Eisenkraut eine der drei heiligen Pflanzen.

Außerdem wurde Eisenkraut auch als Zauber- und Beschwörungsmittel benutzt. Der Name „Eisen“-kraut deutet schon darauf hin: Die Pflanze sollte das beste Mittel gegen Verwundungen durch Eisenwaffen sein. Eisenkraut galt schon bei den Ägyptern als Heilmittel für alle Kriegswunden. Römische Soldaten trugen Eisenkraut mit sich als Schutz vor Verletzungen.

Auch heute wird die bitter-aromatische Pflanze in der Volksheilkunde eingesetzt, etwa bei Atemwegsinfektionen, Beschwerden im Bereich der Mund- und Rachenschleimhaut, Magenproblemen, Durchfall, Appetitlosigkeit sowie Nieren-und Blasenbeschwerden. Sogar gegen Asthma und Pertussis soll Verbena helfen. In der Phytotherapie wird Eisenkraut heute nur in Kombinationen verwendet. Hauptindikationen sind akute und chronische Sinusitiden.

Inhaltsstoffe und Wirkweisen

Hauptwirkstoff des Eisenkrauts ist vermutlich das Iridoidglykosid Verbenalin. Auf Verbenalin scheint die sekretolytische, antiphlogistische und antitussive Wirkung der Verbena zurückzugehen. Außer den Iridoidglykosiden (weitere sind Hastatosid und Dihydrocornin) enthalt Eisenkraut Kaffeesäurederivate, Flavonoide, ein wenig ätherisches Öl und Triterpene. Verbena hat auch immunmodulierende Eigenschaften, so wird etwa die Phagozytose gehemmt. Die Pflanzendroge wirkt außerdem antibakteriell und antiviral sowie schwach antiödematös und analgetisch. Weitere Inhaltsstoffe sind ubrigens Phytosterine (beta-Sitosterol). In der Volksmedizin wurde Eisenkraut auch eingesetzt, um etwa die Menstruation oder den Milchfluss anzuregen.

Von der Kommission E liegt allerdings eine negative Monographie zu Eisenkraut vor, denn es fehlen Studien, die sich ausschließlich auf Verbena beziehen. Nur die sekretolytische Wirkung gilt als ausreichend belegt.

Produktbeispiele, in denen Eisenkraut enthalten ist: Eisenkraut-Extrakt ist nur in Kombinationen erhältlich. Er ist Bestandteil der Sinupret®-Präparate, einer fixen Kombi aus fünf Pflanzenextrakten. Die anderen sind Schlüsselblumenblüten, die Wurzel des gelben Enzians, Sauerampferkraut und Holunderblüten. Studien haben gezeigt, dass die einzelnen Extrakte nicht nur sekretolytische und antiinflammatorische Effekte haben, sondern auch antiviral und antibakteriell wirken – und in ihren Wirkungen synergistisch sind.

Heilpflanzen-Steckbrief

  • Familie: Lippenblütler (Lamiales)

  • Gattung: Eisenkrautgewächse (Verbenaceae)

  • Art: Echtes Eisenkraut (Verbena officinalis)

  • Verwendete Pflanzenteile: blühendes Kraut

  • Anwendungsbereiche: akute und chronische Sinusitiden (nur in Kombinationen)

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.