Corona-ImpfungNeue STIKO-Empfehlung ohne große Überraschungen

Jetzt sollen auch offiziell die über 70-Jährigen laut STIKO gegen Corona nochmals geimpft werden. Eine wichtige Unterscheidung bei der Auffrischung trifft das Gremium bei Genesenen.

Große Überraschungen beinhaltet die neue STIKO-Empfehlung zur Corona-Impfung.

Berlin. Nun ist es offiziell: Die Ständige Impfkommission rät auch 70-Jährigen zur Auffrischimpfung gegen Corona. Am Donnerstagabend (19.10.) wurde die Stellungnahme veröffentlicht. Verglichen mit der bereits vorher publizierten Pressemeldung hat sich kaum etwas im Stellungnahmeverfahren geändert.

Dies hatten viele Ärztinnen und Ärzte so erwartet. Weiterhin enthalten ist auch die Boosterung für Geimpfte, die bisher nur die Einmaldosis Johnson&Johnson bekommen haben.

Geimpft oder nicht geimpft?

Bislang noch nicht bekannt ist hingegen, dass die STIKO Covid-19-Genesenen nicht grundsätzlich zur Auffrischung rät. Sie unterscheidet hier zwischen Geimpften und nicht Geimpften.

  1. Wer sich vor oder nach einer Corona-Impfung mit SARS-CoV-2 infiziert (Labornachweis!), der soll keinen Booster mehr erhalten.
  2. Wer allein eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht hat (PCR-Bestätigung!), soll sechs Monate später gegen Corona geimpft werden.

Auffrischung mit Moderna nur mit halber Dosis

Für die Auffrischung wird ein mRNA-Vakzin empfohlen. Während der Impfstoff von Biontech/Pfizer in der EU bereits zur Boosterung für alle immungesunden ab 18 Jahren zugelassen ist, ist dies für den von Moderna bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) nur beantragt. Hierzu soll die Entscheidung noch im Oktober fallen, schreibt die STIKO.

Wichtig: Bei Moderna ist für die Auffrischung dann nur die halbe Dosis, also 50 µg, verglichen mit der Grundimmunisierung vorgesehen.

Astrazeneca-Impfung noch bis Ende November

Darüber hinaus weist das Bundesgesundheitsministerium darauf hin, dass die noch lieferbaren Dosen des Impfstoffs von Astrazeneca nur bis 30. November verimpft werden können. Das teilte die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) am Donnerstagabend (19.10.) mit. Praxen sollten dies bei der Planung und Bestellung berücksichtigen.

Weiterhin keine Liefereinschränkungen wird es demnach bei den drei anderen Impfstoffen von Biontech/Pfizer, Moderna und Johnson&Johnson geben. red

 

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.