ImpfschutzVor Reise an FSME-Impfung denken

In regelmäßigen Abständen muss die FSME-Impfung aufgefrischt oder aufgebaut werden, dabei ist der FSME-Impfstoff in der Regel gut verträglich. Die Impfung bietet eine gute Vorsorgemaßnahme, um das Risiko einer FSME-Erkrankung nach einem Zeckenstich zu verringern.

Vor einer Reise gilt es, rechtzeitig zu prüfen, ob ein Impfschutz gegen FSME aufgebaut oder aufgefrischt werden muss. Darauf hat das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) hingewiesen. Vielen Menschen sei nicht bewusst, dass die FSME-Impfung zu den Reiseimpfungen zähle.

Reisende, die im europäischen Raum unterwegs sind, würden das Thema Reiseimpfung oft nicht auf sich beziehen. Dabei verbringen die Deutschen ihren Urlaub nicht selten in FSME-Risikogebieten.

Laut der aktuellen Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) hat die Corona-Pandemie zwar zu einem dramatischen Einbruch bei den Urlaubsreisen ins Ausland geführt, dafür jedoch zu Zuwächsen fürs Inland: Der Marktanteil von Deutschland als Reiseziel stieg bei den Urlaubsreisen ab fünf Tagen von 26 Prozent im Jahr 2019 auf 45 Prozent im Jahr 2020.

Durch diese Verschiebungen ergab sich für das Inland sogar ein Plus von 4,1 Millionen Urlaubsreisen. Am deutlichsten fiel das Plus unter anderem für Bayern und Baden-Württemberg aus, Bayern stand bei den inländischen Reisezielen an erster Position. Unter den beliebtesten ausländischen Urlaubszielen der Deutschen befand sich zudem Österreich, ein Kernland der FSME-Virusverbreitung in Europa.

Für den Fall, dass die Reise schon kurz bevorsteht, weist das DGK auf die Möglichkeit eines verkürzten Impfschemas hin. Zudem erinnert es daran, dass bei einer unterbrochenen FSME-Grundimmunisierung bzw. bei zu langen Impfabständen jede Impfung zählt.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.