ReiseimpfungenSTIKO veröffentlicht Empfehlungen zu Reiseimpfungen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat im Epidemiologischen Bulletin 14/2021 Empfehlungen zu Reiseimpfungen veröffentlicht. Diese umfassen neben allgemeinen Aspekten auch Besonderheiten, die bei bestimmten Personengruppen zu beachten sind.

Dazu zählen zum Beispiel Migranten, die Freunde oder Verwandte im Ausland besuchen. Bei ihnen kann der STIKO zufolge das Risiko für Tollwut oder eine Meningokokken-Erkrankung höher sein als bei Touristen.

Zudem thematisiert die Veröffentlichung Impfungen bei Schwangeren und Stillenden, Kleinkindern, älteren Reisenden, Reisenden mit Grunderkrankungen (mit oder ohne Immundefizienz) sowie bei Personen mit Langzeitaufenthalt und Katastrophenhelfern.

Die reisemedizinischen Impfungen werden mit ihren jeweiligen Indikationsstellungen zunächst kompakt aufgeführt und anschließend detailliert beschrieben.

Die Empfehlungen beinhalten zudem eine ausführliche Ländertabelle, die eine rasche Orientierung zu den im jeweiligen Land vorkommenden impfpräventablen Erkrankungen ermöglicht und dabei zwischen Impfungen für alle Reisenden, Impfungen bei bestimmten Risiken und Impfungen mit Nachweispflicht unterscheidet.

Die STIKO betont aber, dass die Tabelle nicht ohne eine individuelle Risiko-Nutzen-Bewertung unter Berücksichtigung aller Faktoren einzusetzen sei. Zu diesen Faktoren zählten vor allem individuelle Voraussetzungen des Reisenden einschließlich eventueller Vorerkrankungen und besonderer gesundheitlicher Risiken sowie Reiseroute, Reisedauer und Reisestil.

Auch aktuelle epidemiologische Entwicklungen wie Ausbruchsgeschehen und Reisewarnungen müssten Ärzte zum Zeitpunkt der Reiseimpfberatung beachten.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.