Neue Diabetes-VersorgungsleitlinieNeue Zielwerte bei Diabetes?

Die neue Nationale Versorgungsleitlinie Diabetes (NVL) wird mit Spannung erwartet. Haben sich die Beteiligten doch zum Ziel gesetzt, sich dieses Mal auf einen Therapie-Algorithmus zu einigen. Interessant sind dabei zwei Punkte.

Die neue Nationale Versorgungsleitlinie Diabetes (NVL) wird mit Spannung erwartet. Haben sich die Beteiligten doch zum Ziel gesetzt, sich dieses Mal auf einen Therapie-Algorithmus zu einigen. Interessant sind dabei zwei Punkte.
©

Erstens, ob sich der Zielkorridor des HbA1c verändern wird. Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (DEGAM) werde dafür plädieren, den Zielkorridor [1] auf 7,0-8,0 Prozent anzuheben, schreibt zumindest Dr. Günther Egidi, einer der Mandatsträger der DEGAM bei der NVL Diabetes [2]. Ihm zufolge gibt es für den bisherigen Korridor von 6,5-7,5 Prozent “keine Nutzenbelege, sondern Hinweise auf eine ungünstige Schadens-Nutzen-Bilanz”. Mit dem neuen Korridor lehne man sich an die Leitlinie des American College of Physicians an. Bei eingeschränkter Lebenserwartung solle sogar nur ein HbA1c < 9 Prozent angestrebt werden.

Ob sich die DEGAM durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Zumindest betonte die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) noch in 2017, dass ein HbA1c von 6,5-7,5 Prozent auch für ältere Patienten zu empfehlen sei [3]. Und in ihrer Leitlinie zu Diabetes im Alter von 2018 [4] fallen die “DDG-Zielwerte” niedriger als die der Sondervoten von DEGAM und Deutscher Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP) aus.

Zweitens wird es interessant, wie die Empfehlungen zur medikamentösen Therapie ausfallen werden. Hier gibt es viele neue Studien zu berücksichtigen, gerade was die Senkung des kardiovaskulären Risikos angeht. Wie man in der Praxis bei einem adipösen Diabetiker vorgehen kann, diskutieren ein Allgemeinmediziner und ein Diabetologe in unserer aktuellen Ausgabe von “Der Hausarzt” (S. 47).

Was die neue NVL Diabetes betrifft, müssen wir uns noch bis Anfang 2020 gedulden.

Herzlichst Ihre

Johanna Dielmann-von Berg

Stellv. Chefredakteurin “Der Hausarzt”

 

Quelle

1. Trappe T. Kompromiss bei der NVL Diabetes in Sicht. Der Hausarzt 2/2019, S. 32-33 2. Egidi G. Welchen Stellenwert hat Sitagliptin in der Behandlung von Menschen mit Typ-2-Diabetes? Z Allg Med 2019; 95 (4). DOI: 10.3238/zfa.2019.0150-0155 3. Pressemitteilung der DDG, 18.7.2017: Hohe Blutzuckerwerte sind in der Therapie bei älteren Patienten mit Herzkreislauferkrankung überholt: DDG verweist auf aktuelle Studien. 4. S2k-Leitlinie Diagnostik, Therapie und Verlaufskontrolle des Diabetes mellitus im Alter, 2. Aufl., 2018

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben