Die DEGAM informiertWenn die Apple Watch Alarm schlägt

Dieser Artikel ist erschienen inDer Hausarzt 02/2020Seite 46DownloadPDF-Dokument1 Seite(n)Größe: 88,04 kB
© Frank Gärtner - stock.adobe.com

Die von Apple finanzierte „Apple Heart Studie“ untersucht, wie gut eine App und eine Smartwatch Vorhofflimmern identifizieren. Die Studie erfolgte ohne Studienzentrum, Teilnehmer mit Verdacht auf Vorhofflimmern wurden telemedizinisch beraten und ggf. an die nächste Notaufnahme oder Hausärzte verwiesen.

419.297 Menschen luden sich die App herunter und willigten ein, an der Studie teilzunehmen. Die meisten waren jung (nur sechs Prozent über 65 Jahre), weiß (68 Prozent) und überwiegend Nichtraucher (nur sechs Prozent Raucher). Da wundert es nicht, dass die App nur wenige – 0,52 Prozent (2.161) – benachrichtigte, dass sie möglicherweise ein Vorhofflimmern haben. Diese Teilnehmer sollten sich zur telemedizinischen Beratung melden und bekamen dann einen EKG-Patch zum Aufkleben über sieben Tage. Aber nur jeder Fünfte (450 Teilnehmer) tat dies auch. Bei 34 Prozent bestätigte das 7-Tage-EKG ein Vorhofflimmern. Während des 7-Tage EKGs wurde direkt verglichen, wie zuverlässig ein Alarm der App tatsächlich eine Episode von Vorhofflimmern voraussagt: Dies war recht zuverlässig mit einem positiven Vorhersagewert von 0,84. Die Autoren mutmaßen daher, dass auch die, die im 7-Tage-EKG kein Vorhofflimmern zeigten, möglicherweise seltene kurzanhaltende Episoden haben. Bei einer späteren Befragung (64 Prozent Rücklauf) gaben 57 Prozent aller alarmierten Teilnehmer an, dass sie außerhalb der Studie einen Arzt aufgesucht haben. Interessanterweise sagten auch ein Prozent der Teilnehmer ohne Alarmierung, dass bei ihnen ein Vorhofflimmern neu diagnostiziert wurde.

Fazit: Die Studie sollte nicht klären, ob eine frühzeitige Erfassung von Vorhofflimmern sinnvoll und ab wann eine Therapie nötig ist. Sie will Hinweise liefern, wie Warnungen der App einzuschätzen sind, wenn sich Patienten deswegen vorstellen. Beratungsanlässe mit auffälligen Werten der Selbstmessung werden zunehmen und die Studie zeigt, wie komplex es ist, diese einzuschätzen.

Perez MV, Mahaffey KW, Hedli H et al: Large-scale assessment of a smartwatch to identify atrial fibrillation. New England Jounral of Medicine 2019, 381: 1909-17

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben