LichttherapieLichtlampen helfen kurzfristig bei Winter-Depression

Vintage light source lamp, loft light. Background photo with copy space for text
© Magryt stock.adobe.com

Eine Lichttherapie mit Lichtlampen hat einen kurzfristigen Nutzen bei Herbst-Winter-Depression. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Donau-Universität Krems im Auftrag des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit (IQWiG) in einem vorläufigen Bericht zur Nutzenbewertung einer entsprechenden Behandlung sowie einer Vitamin-D-Therapie bei Herbst-Winter-Depression. Für die Prävalenz dieser fehlen für Deutschland repräsentative Daten, in Österreich und der Schweiz sind rund 2,5 Prozent der Bevölkerung betroffen.

Die Auswertung von 21 randomisierten kontrollierten Studien zur Lichttherapie mit insgesamt 1.441 untersuchten Erwachsenen gab – im Hinblick auf die Remission der Depression und den Schweregrad der beobachteten depressiven Symptome – Hinweise auf einen kurzfristigen Nutzen der Lichttherapie im Vergleich zu Placebo. Für sogenannte Head-Mounted Units, also am Kopf angebrachte Lichtvorrichtungen, konnte im Gegensatz zu den Lichtlampen kein Anhaltspunkt für einen Nutzen abgeleitet werden. Im direkten Vergleich zu Antidepressivum oder kognitiver Verhaltenstherapie ergebe sich kein Hinweis auf einen höheren Nutzen der Lichttherapie, heißt es.

Allerdings gebe es einen Anhaltspunkt dafür, dass das Antidepressivum häufiger zu Nebenwirkungen führt.

Zu Wirksamkeit und Sicherheit einer Vitamin-D-Behandlung sei keine Aussage zu treffen, weil aussagekräftige Studien fehlten.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben