AntikoagulationTripletherapie oft verzichtbar

Es werden weiter dringend gute Studien gebraucht, um die antithrombotische Behandlung von Patienten mit Vorhofflimmern zu klären, die Antikoagulanzien einnehmen und eine perkutane Koronarintervention (PCI) benötigen oder ein akutes Koronarsyndrom erleiden. Zu diesem Schluss kommt das Arznei-Telegramm (a-t). Auch die AUGUSTUS-Studie bringe, aufgrund methodischer Probleme, nur schwer interpretierbare und daher für die Praxis nicht verwertbare Erkenntnisse.

Sie vergleicht bei mehr als 4.600 Teilnehmern Apixaban und Cumarin bei gleichzeitiger Gabe von ASS versus Plazebo. Alle Patienten erhielten zusätzlich einen Adenosindiphosphat-Rezeptorantagonisten. Laut a-t zeichnet sich derzeit ab, dass eine zu lange Tripletherapie mehr schade als nutze und man auf ASS oft früher verzichten könne. So sieht es auch die neue NVL KHK vor („Der Hausarzt“ 9/19). Wie genau Ärzte die Therapie eskalieren könnten, bliebe weiter unbeantwortet.

Quelle: a-t 4/2019b vom 12.4.2019

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben