Diabetes mellitus Typ 2Frühstücken verringert das Diabetes-Risiko

Menschen, die im Erwachsenenalter auf das Frühstück verzichten, haben ein 33 Prozent höheres Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Das ist das Ergebnis einer Auswertung am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ), im November veröffentlicht im „Journal of Nutrition“. Allerdings konnte demnach bislang nicht eindeutig nachgewiesen werden, in welchem Zusammenhang dies mit Adipositas zusammenhängt. Das Forscherteam verglich Männer und […]
Happa-Happa: Das gemeinsame Frühstück könnte womöglich einem Diabetes vorbeugen © klublu - stock.adobe.com

Menschen, die im Erwachsenenalter auf das Frühstück verzichten, haben ein 33 Prozent höheres Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Das ist das Ergebnis einer Auswertung am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ), im November veröffentlicht im „Journal of Nutrition“. Allerdings konnte demnach bislang nicht eindeutig nachgewiesen werden, in welchem Zusammenhang dies mit Adipositas zusammenhängt.

Das Forscherteam verglich Männer und Frauen in sechs Langzeitstudien – insgesamt 96.175 Teilnehmer, davon 4.935, die im Studienverlauf an Typ-2-Diabetes erkrankten – unter Berücksichtigung des Body-Mass-Index (BMI). Die Ergebnisse der Studie zeigen eine Dosis-Wirkungs-Beziehung: Mit steigender Anzahl der Tage, an denen nicht gefrühstückt wurde, steigt das Diabetesrisiko an.

Das stärkste Risiko wurde für den Verzicht von Frühstück an vier bis fünf Tagen pro Woche beobachtet. Ab dem fünften Tag in Folge des Verzichts wurde kein weiterer Anstieg im Risiko ermittelt.

„Dieser Zusammenhang ist zum Teil auf den Einfluss des Übergewichts zurückzuführen. Selbst nach Berücksichtigung des BMIs ging der Frühstücksverzicht mit einem erhöhten Diabetesrisiko einher“, erläutert Studienleiterin Dr. Sabrina Schlesinger.

Eine Erklärung für den Zusammenhang zwischen Frühstücksverzicht und dem Risiko für Typ-2-Diabetes könnte ihr zufolge ein gesunder Lebensstil per se sein. 20 Prozent der deutschen Bevölkerung verzichtet morgens auf ihr Frühstück. In der Altersgruppe von 18-29 Jahren ist es sogar jeder Zweite. Auch gaben in der Studie adipöse Menschen häufger an, nicht zu frühstücken.

Quelle: Schlesinger S. et al. Breakfast skipping is associated with increased risk of type 2 diabetes among adults: a systematic review and meta-analysis of prospective cohort studies, doi: 10.1093/jn/nxy194

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben