AllergienNeue Zulassung für Präparate zur Hyposensibilisierung

Die ersten Therapieallergene, die nach der vor zehn Jahren eingeführten Therapieallergene-Verordnung (TAV) geprüft wurden, haben im August eine Zulassung bekommen. Es handelt sich unter anderem um Substanzen zur Behandlung von Allergien gegen Pollen von Birke und Gräsern. Das teilte das Paul-Ehrlich-Institut mit. Dieser Artikel ist erschienen inDer Hausarzt 16/2018Seite 10DownloadPDF-Dokument1 Seite(n)Größe: 315,93 kBDies erweitere die […]
Riecht gut – und kann Probleme machen© goa novi - Fotolia

Die ersten Therapieallergene, die nach der vor zehn Jahren eingeführten Therapieallergene-Verordnung (TAV) geprüft wurden, haben im August eine Zulassung bekommen. Es handelt sich unter anderem um Substanzen zur Behandlung von Allergien gegen Pollen von Birke und Gräsern. Das teilte das Paul-Ehrlich-Institut mit.

Dies erweitere die Auswahl an Präparaten für die Hyposensibilisierung, deren Wirksamkeit durch Studien belegt ist. Die TAV wurde 2008 für eine bessere Kontrolle des Marktes eingeführt. Die Regelung verlangt von den Herstellern bestimmter Therapieallergene etwa, dass sie eine Zulassung anstreben.

Betroffen sind Birken-, Gräser-, Erlen- und Haselpollenallergie, Hausstaubmilbenallergie sowie Wespen- und Bienengiftallergie.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben