Folgen des LangzeitrauchensEs lohnt sich

Allgemein bekannt ist, Raucher leben gefährlich, Nichtraucher deutlich gesünder. Besonders für Raucher mittleren Alters lohnt sich eine Therapie, besagt nun eine neue Langzeitstudie mit fast 200.000 Teilnehmern.

Allgemein bekannt ist, Raucher leben gefährlich, Nichtraucher deutlich gesünder.  Besonders für Raucher mittleren Alters lohnt sich eine Therapie, besagt nun eine neue Langzeitstudie mit fast 200.000 Teilnehmern.
Besonders betroffen von langem Tabakkonsum sind ältere Menschen.© deagreez stock.adobe.com

Canberra. Raucher haben einer australischen Studie zufolge ein etwa dreimal so hohes Risiko wie lebenslange Nichtraucher, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben. Das Risiko, einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erleiden, sei bei ihnen doppelt so hoch, berichten Forscher im Fachmagazin „BMC Medicine“ über die Ergebnisse einer großangelegten Langzeitstudie.

Das Team um Emily Banks von der Australian National University in Canberra hatte sieben Jahre lang rund 190.000 Raucher und Nichtraucher im Alter ab 45 Jahren begleitet und analysiert, welchen Einfluss das Rauchen auf ihr Herz-Kreislaufsystem hatte. Berücksichtigt wurden 36 Krankheiten.

Alarmierend sei die Erkenntnis, dass schon ein Raucher, der im Mittel nur vier bis sechs Zigaretten täglich rauche, ein doppelt so hohes Risiko wie ein lebenslanger Nichtraucher habe, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben. „Viele Menschen unterschätzen die Gefahren geringfügigen Rauchens“, so Banks.

Die gute Nachricht sei, dass bei einem Rauchstopp das Risiko für Herzattacken, Schlaganfall und Herz-Kreislauferkrankungen merklich schwinde. Wer es schaffe, vor dem 45. Lebensjahr mit dem Rauchen aufzuhören, könne etwa 90 Prozent des durchs Rauchen verursachten Risikos für Herz-Kreislaufprobleme schwinden lassen.

Banks sagte, mit dem Rauchen verbundene Todesursachen und Krankheiten fänden sich quer durch die gesamte Bevölkerung Australiens, „Männer, Frauen, Stadt, Land, reich, arm“. Jährlich stürben dort mehr als 6.400 Raucher – im Mittel mehr als 17 täglich – an vermeidbaren Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Auf dem fünften Kontinent gibt es unter den 25 Millionen Einwohnern demnach geschätzt 2,7 Millionen Raucher.

Quelle: dpa

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben