Neue AuflageNVL Typ-2-Diabetes veröffentlicht

Ende März ist die zweite Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) Typ-2-Diabetes erschienen. Sie beinhaltet zwei Kapitel und ist Teil eines späteren Gesamtdokuments. Die Konsultationsfassung (mehr dazu unter: www.hausarzt.link/6bn1a) war im Sommer 2020 zur externen Begutachtung bereitgestellt worden, inhaltliche Änderungen an den Empfehlungen ergaben sich dabei nicht.

Laut der neuen Auflage bleiben nicht-medikamentöse Maßnahmen die Grundlage der Behandlung. Erst wenn diese ausgeschöpft sind, sieht die Leitliniengruppe die Indikation zur zusätzlichen medikamentösen Therapie. Für Patienten ohne hohes kardiovaskuläres Risiko empfiehlt die NVL – wie bisher – zunächst eine Monotherapie mit Metformin.

Haben Patienten eine klinisch relevante kardiovaskuläre Erkrankung, kommt eine Kombination aus Metformin und SGLT2-Inhibitor oder GLP-1-Rezeptoragonist infrage.

Bei hohem Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse ist die Datenlage laut NVL nicht eindeutig – hier ist individuell zu prüfen, ob der weniger ausgeprägte Nutzen einer Kombinationstherapie mögliche Nebenwirkungen überwiegt oder nicht. Kommen in der Therapie weitere Wirkstoffe hinzu, sind diese nach der Beeinflussung patientenrelevanter Endpunkte und nach individuellen Patientenfaktoren auszuwählen.

Wichtig sind dabei auch potenzielle Nebenwirkungen und wie sich die Therapie in den Alltag der Patienten integrieren lässt.

Laut NVL sollen Patienten und Ärzte gemeinsam Therapieziele formulieren, die realistisch sind und bestmöglich zu der Lebenssituation und den Bedürfnissen der Betroffenen passen.

Werden diese Ziele nicht erreicht, sind mögliche Gründe auf Seite der Patienten und Behandelnden zu suchen und Ziele und Strategien auf Alltagstauglichkeit zu prüfen. Hierzu bietet die NVL ein strukturiertes Vorgehen an.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.