Diabetes Typ 1Kleine Diabetiker: Closed-Loop bewährt sich

Mit einem hybriden Closed-Loop-System verbringen Kleinkinder mit Diabetes Typ 1 mehr Zeit mit Glukosewerten im Zielbereich als bei einer sensorüberwachten Insulintherapie. Das hat eine Studie ergeben.

Kleinkind mit Diabetes: Ein Sensor misst den Blutzuckerspiegel.

Mit einer automatisierten Insulintherapie lässt sich bei Kleinkindern mit Diabetes Typ 1 der Blutzucker besser kontrollieren als mit einer sensorgestützten Pumpentherapie. Das zeigt eine Studie, die Daten von sieben Zentren ausgewertet hat, darunter auch eines in Deutschland (Leipzig). Teil nahmen 74 Kinder zwischen einem und sieben Jahren.

Die Kinder erhielten über je zwei 16-Wochen-Perioden entweder zunächst eine Therapie mit einem hybriden Closed-Loop-System (“künstliches Pankreas”), gefolgt von einer sensorüberwachten Pumpentherapie, oder dasselbe in umgekehrter Reihenfolge.

Closed-Loop-System vs. sensorüberwachte Insulintherapie

Beim Closed-Loop-System wird der Glukosespiegel im Blut in Echtzeit über einen CGM-Sensor gemessen und diese Daten an eine Smartphone-App (in der Studie: CamAPS® FX) übermittelt. Diese berechnet über einen Algorithmus die benötigte Insulindosis und sendet die Information wiederum an eine Insulinpumpe, die den Bolus abgibt.

Bei der sensorüberwachten Insulintherapie hingegen misst ein CGM-Sensor den Blutzuckerspiegel und übermittelt die Daten an eine Smartphone-App, die benötigte Insulinmenge muss aber von den Eltern berechnet und der von der Pumpe abgegebene Insulinbolus eingestellt werden.

130 Minuten pro Tag länger im TIR

Ergebnis der Studie: Über 71,6 Prozent der Zeit erreichten die Kinder unter Closed-Loop-Therapie einen Glukosewert im Zielbereich (“time in range” (TIR), 70-180 mg/dl), bei Kindern unter sensorgestützter Therapie lag die TIR bei 62,8 Prozent.

Der Unterschied betrug damit fast neun Prozentpunkte (entspricht 1.060 versus 930 Minuten, mit Closed-Loop verbrachten die Kinder also etwa 130 Minuten pro Tag länger mit Glukosewerten im TIR. Kinder mit Closed-Loop-System hatten zudem einen geringeren Teil der Zeit im hyperglykämischen Bereich, bei Hypoglykämien gab es keinen Unterschied.

Quelle: DOI 10.1056/NEJMoa2111673

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Mit der Registrierung als Mitglied im Hausärzteverband stimmen Sie zu, dass wir Ihre Mitgliedschaft überprüfen.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.