Hausarzt MedizinDebatte um Methadon

"Wir haben viele Anfragen wegen der Behandlung mit Methadon bei Krebs", schreibt Allgemeinmediziner Dr. Alfred Preisner auf seiner Webseite. Der Medienrummel um Methadon als Wirkverstärker von Tumortherapien kommt auch in Hausarztpraxen an. Seit dem Frühjahr 2017 haben Fernsehberichte die Diskussion neu entfacht [1, 18, 19]. Der Einsatz von Opioiden, nicht nur von Methadon, zur Krebstherapie wird schon lange diskutiert. Ebenso gehen die Meinungen auseinander, ob die Stimulation von Opioidrezeptoren des Tumors das Wachstum hemmt oder fördert [20-22]. Einen Studienüberblick hat das Deutsche Ärzteblatt zusammengestellt [23]. Bei den dort erwähnten Fällen mit teils tödlicher Folge, bemängeln Kritiker allerdings, dass es sich um Überdosierungen und Behandlungsfehler handele. Feststeht: Insgesamt ist die Datenlage auf beiden Seiten nach wie vor dünn.

Die deutsche Öffentlichkeit nimmt vor allem Studien des Teams um Dr. Claudia Friesen vom Universitätsklinikum Ulm wahr [24-27]. Sie konnte im Labor zeigen, dass Methadon die Wirkung von Zellgiften verstärkt und somit Glioblastom- und Leukämiezellen in den Tod treiben kann [24-26, 30]. Eine nicht kontrollierte Studie beobachtete retrospektiv 27 Patienten mit Glioblastom (diverse fortgeschrittene Stadien; Primär- und Rezidivtumore), die zusätzlich zur Chemotherapie Methadon bekamen [27, 28]. Die Autoren berichten, dass die meisten Patienten – nach der Einstellungsphase – die Kombination gut vertragen haben. Sie weisen darauf hin, dass nun prospektive randomisierte, kontrollierte Studien nötig seien, um die Verträglichkeit und Effekte von Methadon kombiniert mit Tumortherapien weiter zu untersuchen.

Unklar ist die Frage, wie sich Methadon auf die Überlebenszeit von Patienten auswirkt, hier gibt es gegensätzliche Hinweise in Studien [23, 27, 29].

Die onkologischen, palliativ- und schmerzmedizinischen Fachgesellschaften sowie das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) von Kassenärztlicher Bundesvereinigung und Bundesärztekammer [31-35] halten die bisherigen Studiendaten zum Einsatz von Methadon zusätzlich zu einer Krebstherapie für nicht ausreichend. Sie warnen daher davor, Methadon unkritisch "Off-label" anzuwenden. Methadon in der Schmerztherapie sieht die Deutsche Schmerzgesellschaft hingegen als "etabliert" an [33].

Noch in 2017 beantragte Prof. Wolfgang Wick vom Uniklinikum Heidelberg, Vize-Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, bei der Deutschen Krebshilfe die Förderung für eine Phase I/II-Therapiestudie bei Patienten mit Glioblastom. Sie soll die Standardchemotherapie (Temozolomid) mit verschiedenen Substanzen, darunter Methadon, bei wenigen Patienten pro Therapiearm vergleichen, teilen die Deutsche Krebshilfe und Wick auf Anfrage von "Der Hausarzt" mit. Derzeit wird der Antrag begutachtet. Kritiker bemängeln zudem, dass Wick aufgrund von Interessenkonflikten (er war etwa an Studien zu Avastin beteiligt [36]) ungeeignet sei, die Studie durchzuführen.

Initial soll sie die Dosierung und Verträglichkeit, Auswirkungen auf Tumor und Patient betrachten sowie im zweiten Schritt Signale für einen Effekt gegenüber der Standardtherapie untersuchen, sagt Wick. Die Ergebnisse lägen dann aber erst in einigen Jahren vor. Und zu diesem Zeitpunkt könnten auch noch "keine endgültigen Aussagen über Wirksamkeit oder Unwirksamkeit" getroffen werden, betont er.

"Aktuell werden an verschiedenen Stellen Erfahrungen mit Patienten mit Methadon zusammengestellt" und es werde an "realistischen Glioblastom-Modellen mit der geeigneten Chemotherapie" geforscht. Daraus könnten früher Hinweise gewonnen werden, um das Thema gezielt weiter zu beforschen.

Literatur

    1. SWR vom 18.07.2017: Marktcheck: „Methadon als Krebskiller“. http://www.ardmediathek.de/tv/MARKTCHECK/Methadon-als-Krebskiller-/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=1665616&documentId=44505564
    1. TAZ: Methadon gegen Krebs? Patienten dürfen auf Heilung hoffen. https://www.tz.de/leben/gesundheit/methadon-gegen-krebs-patienten-duerfen-heilung-hoffen-zr-8426225.html
    1. http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/methadon-streit-sie-haben-lebenszeit-zu-verlieren-ganz-einfach-1.3664686
    1. Stadlbauer, B., Kozian, D., Stief, C., & Buchner, A. (2017). Co-treatment with L-methadone increases the efficacy of cytostatic drugs in prostate cancer cells. European Urology Supplements, 16(3), e1305.
    1. Friesen C, Roscher M, Hormann I, Fichtner I, Alt A, Hilger RA, et al. Cell death sensitization of leukemia cells by opioid receptor activation. Oncotarget. 2013;4(5):677 – 90
    1. Friesen C, Roscher M, Alt A, Miltner E. Methadone, commonly used as maintenance medication for outpatient treatment of opioid dependence, kills leukemia cells and overcomes chemoresistance. Cancer research. 2008;68(15):6059 -64.
    1. Friesen C, Hormann I, Roscher M, Fichtner I, Alt A, Hilger R, et al. Opioid receptor activation triggering downregulation of cAMP improves effectiveness of anti – cancer drugs in treatment of glioblastoma. Cell cycle. 2014;13(10):1560 -70
    1. Perez -Alvarez S, Cuenca -Lopez MD, de Mera RM, Puerta E, Karachitos A, Bednarczyk P, et al. Methadone induces necrotic-like cell death in SH-SY5Y cells by an impairment of mitochondrial ATP synthesis. Biochimica et biophysica acta. 2010;1802(11):1036 -47
    1. Onken J, Friesen C, Vajkoczy P, Misch M: Safety and tolerance of d,l-methadone in combination with chemotherapy in patients with glioma. Anticancer Res 2017; 37 (3): 1227–35
    1. van den Beuken-van Everdingen, M. H., van Kuijk, S. M., & Joosten, E. A. (2017). Response to the Article “Overall Survival among Cancer Patients Undergoing Opioid Rotation to Methadone Compared to Other Opioids”. Journal of Palliative Medicine.
    1. Grinshpoon A, Barchana M, Lipshitz I, Rosca P, Weizman A, Ponizovsky AM: Methadone maintenance and cancer risk: an Israeli case registry study. Drug Alcohol Depend 2011; 119 (1–2): 88–92
    1. Güttler C: Methadon: Solide Studie. Dtsch Arztebl 2017; 114(41): A-1884
    1. Fischer, T. C. (2017). Studien zur Optimierung der konventionellen Therapie bei der T-Zell-und myeloischen Leukämie unter Verwendung von D, L-Methadon (Doctoral dissertation, Universität Ulm)
    1. Hübner J et al: Methadon in der Onkologie: „Strohhalmfunktion“ ohne Evidenz. Dtsch Arztebl 2017; 114(33-34)
    1. Leppert W. The role of methadone in cancer pain treatment–a review. The International Journal Of Clinical Practice. 2009;63(7):1095 -109
    1. Haumann, J., van Kuijk, S. M., Geurts, J. W., Hoebers, F. J., Kremer, B., Joosten, E. A., & van den Beuken‐van Everdingen, M. (2017). Methadone versus Fentanyl in Patients with Radiation Induced Nociceptive Pain with Head and Neck Cancer, a randomized controlled non‐inferiority trial. Pain Practice.
    1. Cherny N. Is oral methadone better than placebo or other oral/ transdermal opioids in the management of pain? Palliat Med 2011; 25: 488–93
    1. Quigley C. Opioid switching to improve pain relief and drug tolerability. Cochrane Database Syst Rev 2004; 3: CD004847
    1. Fredheim OM, Moksnes K, Borchgrevink PC, Kaasa S, Dale O. Clinical pharmacology of methadone for pain. Acta Anaesthesiol Scand. 2008;52(7):879-889.
    1. Tagesschau vom 11.08.2017: Notstand wegen Opioidkrise. http://www.tagesschau.de/ausland/schmerzmittel-usa-101.html
    1. Nicholson AB, Watson GR, Derry S, Wiffen PJ: Methadone for cancer pain. Cochrane Database Syst Rev. 2017 Feb 8;2:CD003971. doi: 10.1002/14651858.CD003971
    1. Molassiotis, A., Smith, J. A., Mazzone, P., Blackhall, F., Irwin, R. S., & Panel, C. E. C. (2017). Symptomatic Treatment of Cough Among Adult Patients With Lung Cancer: CHEST Guideline and Expert Panel Report. Chest, 151(4), 861-874.
    1. Haroutiunian, S., McNicol, E. D., & Lipman, A. G. (2012). Methadone for chronic non‐cancer pain in adults. The Cochrane Library.
    1. Madden, K., & Bruera, E. (2017). Very-Low-Dose Methadone To Treat Refractory Neuropathic Pain in Children with Cancer. Journal of Palliative Medicine.
    1. Hawley, P., Chow, L., Fyles, G., Shokoohi, A., O’Leary, M. J., & Mittelstadt, M. (2017). Clinical Outcomes of Start-Low, Go-Slow Methadone Initiation for Cancer-Related Pain: What’s the Hurry?. Journal of Palliative Medicine.
    1. http://pkdnil.de/methadon/
    1. Mercadante S, Caraceni A. Conversion ratios for opioid switching in the treatment of cancer pain: a systematic review. Palliat Med 2011; 25: 504–15
    1. Gemeinsame Stellungnahme der Neuroonkologischen Arbeitsgemeinschaft in der Deutschen Krebsgesellschaft (NOA) und der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) – Gliomtherapie mit Methadon: bisher nur experimentell getestet – Wirkung beim Menschen völlig unklar. Available from:
    1. http://www.dgn.org/images/red_pressemitteilungen/2015/150326_Stellungnahme_NOA_DGN_Methadon_bei_Glioblastom_final.pdf.
    1. DGP: Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin zum Einsatz von D,L-Methadon zur Tumortherapie. 05.07.2017 http://www.dgpalliativmedizin.de/images/20170705_DGP_Stellungnahme_Methadon.pdf
    1. Davis, C., Naci, H., Gurpinar, E., Poplavska, E., Pinto, A., & Aggarwal, A. (2017). Availability of evidence of benefits on overall survival and quality of life of cancer drugs approved by European Medicines Agency: retrospective cohort study of drug approvals 2009-13. Bmj, 359, j4530
    1. Mehlis, K., & Winkler, E. C. (2016). Ethische Analyse lebensverlängernder Behandlungen. Der Onkologe, 22(11), 844-851
    1. S3-Leitlinie Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht heilbaren Krebserkrankung. Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, Leitlinienprogramm Onkologie der AWMF, Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe. Mai 2015. Onlie: http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/128-001OLk_S3_Palliativmedizin_2015-07.pdf, zuletzt abgerufen am 6.2.2018
    1. Maneckjee, R., Minna, JD., Opioids induce while nicotine suppresses apoptosis in human lung cancer cells. Cell Growth & Differentiation 1994; 5 (10): 1033-40
    1. Pressemitteilung der Deutschen Schmerzgesellschaft, 18.7.2017, online: https://www.dgss.org/news-presse/pressemeldungen/pressemeldung-einzelansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=679&cHash=dcf8f63e39e27957ffede7768e207205, zuletzt abgerufen am 7.2.2018
    1. Patienteninformation des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin. Methadon in der Krebsbehandlung. online: http://www.kbv.de/html/1150_31632.php, zuletzt abgerufen am 7.2.2018
    1. Diskussion um potenzielle Anti-Tumor-Wirkung von Methadon. Dtsch Ärztebl 24.5.2017. online: https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=17&typ=1&nid=75734&s=Anti-Tumor-Wirkung&s=Methadon, zuletzt abgerufen am 7.2.2018
    1. Hilft Methadon gegen Krebs? Stern TV. 21.06.2017. online: https://www.youtube.com/watch?v=V5rPv18aEYs, zuletzt abgerufen am 7.2.2018
    1. Dicheva, S., Stammschulte, T., Radbruch, L. Fraglicher antiproliferativer Effekt von Methadon in der Tumortherapie. Arzneiverordnung in der Praxis Band 44, Heft 4, Oktober 2017
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, ÄiW, Medizinstudenten und MFA ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Alle hausärztlich relevanten Ereignisse und News
Nur Meldungen aus der (Berufs-)Politik
Nur Praxiswissen (Abrechnung, Organisation)
Nur Meldungen aus Medizin und Wissenschaft
Neue Spickzettel, Checklisten u.ä.
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben