Medizin kompaktAkute Otitis externa diffusa

Ursachen bis Therapie der akuten Otitis externa diffusa auf einen Blick.

Ohrenschmerzen können verschiedene Entzündungen zugrunde liegen.

Definition

  • Entzündung von Kutis und Subkutis des äußeren Gehörgangs

Ursachen

  • Bakterien, z.B. Pseudomonas aeruginosa, Staphylococcus aureus
  • Pilze
  • Allergien
  • Degenerativ-toxisch wirksame Substanzen

Risikofaktoren

  • Starke Verengung, starke Behaarung oder Exostosen des Gehörgangs
  • Ekzem, Psoriasis, Seborrhö, Neurodermitis, andere entzündliche Hauterkrankungen
  • Hohe Luftfeuchtigkeit, hohe Umgebungstemperatur
  • Mikrotrauma, z.B. durch Wattestäbchen, Manipulation
  • Fremdkörper im Ohr, Hörgeräte, Ohrstöpsel
  • Stoffwechselerkrankungen, Diabetes mellitus
  • Immunsuppressive Behandlung
  • Fehlen oder Überproduktion von Cerumen
  • Schwitzen
  • Wasser im Gehörgang (Bade-Otitis)
  • Reizstoffe (Kosmetika, Haarshampoo usw.)
  • Bestrahlung, Chemotherapie, Operationen des Gehörgangs

Symptome

  • Starke Ohrenschmerzen, starke Druckschmerzempfindlichkeit des Tragus
  • Meist obstruierter, geröteter äußerer Gehörgang mit fein- bis mittellamellärer Schuppung
  • Gelegentlich Rötung der Ohrmuschel und Entzündung des periaurikulären Bereichs
  • Schwellung der Ohrmuschel

Anamnese

  • Beginn, Dauer, Stärke und Verlauf der Symptome
  • Hörminderung, Ohrgeräusche, Schwindel, Ausfluss aus dem Ohr
  • Vorhergehende Infektion der Atemwege, Behandlungen, frühere Ohrbeschwerden
  • Frage nach Schwimmbadbesuchen, Miktrotraumen
  • Begleit- und Grunderkrankungen, z.B. Allergien
  • Frage nach Erklärung für die Beschwerden

Untersuchungen

Inspektion von Ohren und Rachen

  • Otorrhoe: Eiter, Blut, Schleim und Liquor?
  • Rötung und Schwellung der Ohrmuschel oder des prä- und postaurikulären Bereichs?
  • Ohrmuschel: Angeborene, traumatische oder tumoröse Veränderungen? Hämatom? Schwellung? Entzündung? Sialolithiasis?

Palpation

  • Tragusdruckschmerzen und Schmerzen beim Zugmanöver an der Ohrmuschel: Hinweise auf eine primäre Otalgie, insbesondere eine Otitis externa und Chondritis
  • Druck- und Klopfschmerz auf dem Warzenfortsatz: Möglicher Hinweis auf eine Mastoiditis
  • Druckdolente Nervenaustrittspunkte: Sinusitis
  • Druckschmerzhaftigkeit oder Schwellung der Speicheldrüsen: Sialolithiasis oder entzündliche Veränderungen wie Parotitis

Otoskopie

  • Beurteilung des Gehörgangs und des Trommelfells: Ohrmuschel nach hinten oben ziehen, obliterierende Cerumenpfropfen entfernen, aber freie Sicht nicht erzwingen; beide Trommelfelle vergleichen
  • Gehörgang: Gerötet? Berührungsempfindlich? Geschwollen? Fremdkörper? Cerumen?
  • Trommelfell: Verfärbt oder matt? Vorgewölbt oder retrahiert? Flüssigkeitsspiegel? Erguss?

Differenzialdiagnosen

  • Perichondritis
  • Erysipel
  • Otomykose
  • Zoster oticus
  • Otitis media (Tab. 1)
  • Gehörgangsekzem
  • Gehörgangscholesteatom
  • Gehörgangskarzinom

Therapie

  • Reinigung des Gehörgangs, am besten durch otoskopische Absaugung
  • Bei Schwierigkeiten einer sorgsamen Reinigung des äußeren Gehörgangs: Mitbehandlung durch einen HNO-Facharzt erwägen
  • Bei Verdacht auf eine bakterielle Ätiologie: Lokaltherapie mit Antibiotika oder Kortikosteroiden
  • Bei Auftreten von Allgemein-symptomen oder Nachweis von Problemkeimen: Systemische antibiotische Therapie im Einzelfall erwägen

Quellen: DEGAM-Leitlinie Ohrenschmerzen, November 2014

Neher A et al. HNO 2008; 56: 1067–1080.

Schaefer P, Baugh RF. Am Fam Physician 2012; 86: 1055–1061

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.