Kurzurlaub mit dem FahrradFrüher Dieselloks, heute Drahtesel

Die Corona-Pandemie schiebt aktuell jeglichen Reisen einen Riegel vor. Gerade deshalb ist es Zeit für eine kleine Radtour – zum "Mitradeln in Gedanken" oder Nachfahren im Frühjahr: mit dem Fahrrad über die Vennbahn-Trasse von Aachen nach Monschau.

Über die Schienen, vorbei an alten Loks: der Vennbahnweg in Walheim.

“Habt Ihr vielleicht Lust, mit uns nächste Woche eine Radtour von Aachen nach Monschau zu machen?”, fragt unser Freund Martin spontan. “Wir bleiben über Nacht und radeln dann am nächsten Tag zurück.” Als ich einwende: “Aber Ihr habt doch E-Bikes und in der Eifel ist es ziemlich steil”, beruhigt uns Martin mit den Worten: “Es gibt dort die ehemalige Bahntrasse der Vennbahn, die inzwischen als größtenteils asphaltierter Radweg von Aachen bis Luxemburg führt und die nur Steigungen von durchschnittlich zwei Prozent aufweist.”

Das überzeugt uns und schon geht es los, von Aachen Richtung Hohes Venn. Bald kommen wir ins Grüne, passieren in luftiger Höhe die Viadukte über das Rollef- und das Iterbachtal, und kurz danach können wir am Bahnhof in Walheim noch alte Dieselloks bestaunen. Ruckzuck sind wir in Belgien und auf dem teilweise noch bestehenden Schienennetz der Vennbahn bewundern wir stumme Zeugen vergangener glorreicher Eisenbahntage: Die wechselvolle Geschichte der Vennbahn begann noch zu preußischen Zeiten, als Kaiser Wilhelm I. 1882 den Grundstein zum Beginn der Bauarbeiten legte.

Zeugen glorreicher “Bahntage”

Aufgelassene Bahnhöfe, abgestellte Waggons, die zum Teil liebevoll in Restaurants oder Cafés umgewidmet wurden, und erstarrte Signalanlagen zeugen auch heute noch von den Blütezeiten der Bahntrasse als Schlagader zwischen den Kohleabbaugebieten um Aachen und den Verhüttungs- und Industriegebieten in Lothringen und Luxemburg.

Die erste Pause nach langsamem, aber stetigem Aufstieg wird nach einer Stunde “Am Insektenparadies” in Raeren gemacht, wo jedes Biologenherz höher schlägt. Mittelpunkt dieser Station ist ein Insektenhotel, in dem diese günstige Fortpflanzungs- und Lebensbedingungen finden. Zu den in diesem Biotop des Eifelvorlandes zu findenden Spezies gehören Schmetterlinge oder Falter mit klangvollen Namen wie Kaisermantel, Landkärtchen, Gammaeule, Scharlachroter Netzkäfer, Gemeine Blutzikade oder Gebänderter Pinselkäfer, die der aufmerksame Naturbeobachter mit etwas Glück zu Gesicht bekommen kann.

Halsbrecherische Abfahrt

Nach knapp drei Stunden haben wir es fast geschafft, denn das Schild “Altstadt Monschau 1,2 km” signalisiert uns das baldige Erreichen unseres Etappenziels. Zwar wussten wir, dass Monschau im Tal liegt – doch dann erwartet uns plötzlich ein überaus steiler Schotterweg bergab, der selbst geübten Radfahrern Alles abverlangt. Zwei aus unserer Gruppe schaffen es noch soeben abzusteigen, bevor ein Sturz droht, und wir fragen uns, wie man solch einen Weg ruhigen Gewissens Hobby-Radfahrern empfehlen kann?

Als wir im Fremdenverkehrsamt nachfragen, ob es nicht einen alternativen Weg zu der halsbrecherischen Strecke vom Vennbahn-Radweg gibt, rät uns Ivanka Lauscher von der Monschau Touristik GmbH: “Fahren Sie doch über die St Vither Straße und die Bundesstraße 258 aus dem Ort bis Dreistegen und nehmen Sie dann den schönen, weniger steilen Aufstieg durch das Rurtal auf dem Rurufer-Radweg bis kurz vor Kalterherberg, wo Sie dann wieder die Vennbahn-Trasse erreichen.”

Auch Barbara Frohnhoff, die Geschäftsstellenleiterin der Monschau Touristik GmbH, äußert ihr Bedauern über die derzeitige Situation: “Wir hatten darauf leider keinen Einfluss, aber in Kürze wird es Hinweisschilder geben, die die rasch steigende Zahl von Bikern bei ihrem Weg nach Monschau über den etwas weiteren, aber leichter zu befahrenden Rurufer-Radweg leitet.” Und dann hat sie noch einen Tipp für Wochenendausflügler: “Der Aachener Verkehrsverbund hat von Anfang April bis Ende Oktober einen Fahrradbus Aachen – Monschau – Kalterherberg eingerichtet, der eine gemütliche Fahrradtour von der Eifel nach Aachen ermöglicht und außerdem gibt es verschiedene private Anbieter, die auch wochentags den Fahrradtransport in die Eifel übernehmen.”

Tour bis Luxemburg möglich

Nachdem wir die ehemalige Tuchmacherstadt Monschau mit ihren zahlreichen, hervorragend erhaltenen Fachwerkhäusern, der Senfmühle und dem einzigartigen “Roten Haus” besichtigt und die gute Eifeler Küche genossen haben, radeln wir am nächsten Morgen zunächst auf dem Rurufer-Radweg, danach auf den Vennbahn-Radweg tiefenentspannt, immer leicht bergab Richtung Aachen zurück.

Wir genießen die vielfältige Natur des Monschauer Heckenlandes, legen am liebevoll restaurierten Bahnhof Roetgen eine Kaffeepause ein, kaufen schnell noch in Belgien Kaffee und Schokolade, besichtigen die Wasserburg in Raeren und lassen die schöne Tour dann vor den Toren Aachens in der ehemaligen Abteistadt und dem Wallfahrtsort Kornelimünster ausklingen.

Und als wir wieder am Kaiserdom in Aachen angekommen sind, sind wir uns alle einig, dass wir die Tour nächstes Jahr wiederholen, uns dann aber mehr Zeit nehmen, um die gesamten 125 Kilometer bis Troisvierges in Luxemburg zu schaffen. “Das Frühjahr wäre nicht schlecht”, meint Martin, “dann blühen nämlich die Narzissen.”

Reise-Tipps

  • Der Vennbahnweg führt auf insgesamt 125 Kilometern durch drei Länder und ist damit einer der längsten Bahntrassen-Radwege Europas. Weitere Infos: www.vennbahn.eu
  • Auf dem beschriebenen Abschnitt kann das steile Schotterstück umfahren werden, indem Sie beim Schild „Altstadt Monschau 1,2 km“ noch ca. 5 km weiter Richtung Kalterherberg bis zum Parkplatz Reichensteiner Brücke radeln, danach kurz Richtung Gut Reichenstein bzw. Norbertuskapelle, weiter über den Rurufer- Radweg nach Monschau.
  • Infos und Fahrplan des Fahrradbus: www.hausarzt.link/qyQck
E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.