MeinungsbilderLeserbriefe HA 07/2021

In dieser Ausgabe äußern sich Leser über das Impfen ohne Papierkrieg, zur Unterstützung studentischer Aushilfen und Schüler in Corona-Zeiten und zum Artikel "Damit Ärzte nicht zu Patienten werden".

Impfen nur ohne Papierkrieg

Betreff: “Impf-Chaos folgt auf Test-Chaos”, www.hausarzt.digital, 11.3.21

Impfungen in der Praxis sind mit dem damit verbundenen Zeitaufwand keinesfalls in der Praxis neben der Routinearbeit auszuführen. Wir kommen jetzt schon mit den Schnelltests und den PCR-Tests an unsere Grenzen. In einer Hausarztpraxis werden auch noch andere Patienten, die chronisch oder akut erkrankt sind, behandelt.

Impfen als Hausarzt: ja und sehr gerne! Aber unter den bisher bekannten Bedingungen mit dem massiven Papierkrieg oder auch mit Einwahl ins Impfportal – nein, auf keinen Fall!

Bettina Zinser, Fachärztin f. Allgemeinmedizin, Frankenthal

Lernen, mit eigener Erkrankung umzugehen

Betreff: “Damit Ärzte nicht zu Patienten werden”, HA3 vom 20.2.21, S. 59

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Ich würde gerne ergänzen: Und wenn sie (Anm.d.R.: die Ärzte) es sind, lernen sie, besser mit ihren eigenen Krankheiten umzugehen. Auch die Denkanstöße zum Lesen werde ich auf jeden Fall nutzen. Ich habe mit einem unserer Ärztevertreter in der Kreisärztekammer über das Thema gesprochen und bin auf ein positives Echo gestoßen.

Dr. Andreas Nicolai, Facharzt f. Allgemeinmedizin, Jonsdorf

Ein Jahr Corona in der Praxis

Ein Tipp: Studentische Aushilfen/Schüler haben die Auswirkungen von Covid-19 auf betroffene Patientinnen und Patienten meiner Praxis bis zum Ende der “zweiten Welle” beleuchtet. Anm. d. Red.: Die Auswertung finden Sie hier als PDF zum Download.

Dr. Jens Galan, Facharzt f. Innere und Allgemeinmedizin, Grünstadt


Schreiben sie uns! Anregungen, Lob oder Kritik: info@medizinundmedien.eu


E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.