LesenswertBuchtipps HA 10/2021

Machen Sie sich die Körpersprache zunutze, um das innere Erleben des Gegenübers zu verstehen und damit zu arbeiten. Oder genießen Sie die Lektüre der "Krankengeschichte" des deutschen Gesundheitswesens samt Therapievorschlägen. Erfahren Sie mehr über Advance Care Planning, das Werkzeug für Laien als auch Ärzte und Mitarbeiter aus Gesundheitsberufen.

Grammatik der Körpersprache

  • S. Trautmann-Voigt, B. Voigt
  • Schattauer
  • 3.., aktualisierte und erweiterte Aufl. 2020
  • 492 Seiten, gebunden
  • ISBN: 978-3-608-40036-6
  • 58,00 EUR
  • Als Ebook erhältlich

Immer mehr Ärzte, Psychotherapeuten, Pädagogen, Berater und Coaches machen sich die Körpersprache zunutze, um das innere Erleben des Gegenübers zu verstehen und damit zu arbeiten. Denn die Körpersprache ist ein eigenständiges komplexes Kommunikationssystem und kann das Gesprochene be-, aber auch widerlegen.

Die dritte, aktualisierte und ergänzte Auflage bietet erneut zusätzliche Hilfestellungen, um Verkörperungen von psychischen Dispositionen – Embodiment – erkennen und deuten zu können. Die renommierten Autoren dieses Bandes beziehen sich hierbei auf aktuelle Erkenntnisse aus unterschiedlichsten Forschungsrichtungen und bieten zahlreiche Fallbeispiele für die Praxis. Die Anleitungen für Bewegungsanalysen und 60 praxiserprobte Übungen können Sie online herunter-laden und sofort im Praxisalltag anwenden.

Frischer Wind für das Gesundheitswesen

  • M. Wey
  • GHV Verlag
  • 1. Aufl. 2020
  • 320 Seiten, broschiert
  • ISBN 978-3-87336-658-9
  • 16,99 Euro

Der Allgemeinmediziner und Psychosomatiker Michael Wey erläutert in seinem Buch die Entwicklung des deutschen Gesundheitswesens in einer umfangreichen ärztlichen Analyse, gegliedert nach Eigen-, Familien-, Fremd- und Sozialanamnese, Befund und Diagnose.

Er zeigt die Entwicklung von Bismarck bis heute auf und will aus dem “planwirtschaftlichen” Gesundheitssystem wieder ein funktionierendes freies Gesundheitswesen entstehen lassen. Der Autor schlägt eine radikale Reform vor, bei der das bisherige System der gesetzlichen wie privaten Krankenversicherung als nicht mehr zeitgemäß und zukunftsfähig eingestuft und somit abgeschafft werden soll, ebenso die Kassenärztlichen Vereinigungen, die dann keine Existenzberechtigung mehr hätten.

Die Lektüre der “Krankengeschichte” des deutschen Gesundheitswesens samt Therapievorschlägen lohnt sich.

Wie ich behandelt werden will

  • Hrsg. T. Krones, M. Obrist
  • rüffer & rub cares
  • 224 Seiten, Broschur mit Illustrationen
  • ISBN: 978-3-906304-62-5
  • 18,00 Euro

Haben Sie sich schon einmal Gedanken dazu gemacht, wie Sie im Krankenhaus behandelt werden möchten, wenn Sie nach einem schweren Unfall oder mit einer unheilbaren Krankheit nicht mehr urteilsfähig sind? Advance Care Planning (ACP), auf Deutsch etwa “vorausschauende Behandlungsplanung”, ist ein Werkzeug für Patienten, mit dem die eigenen Erwartungen an die Behandlung frühzeitig, eindeutig und verständlich schriftlich formuliert werden können.

Im Gespräch mit Experten wird eine Art erweiterte Patientenverfügung festgehalten. Dank ihr können das Behandlungsteam und die Angehörigen den mutmaßlichen Willen der betroffenen Person und deren menschliche wie medizinische Erwartungen genauer umsetzen. Das Buch richtet sich sowohl an Laien als auch an Ärzte, Pflegefachleute, Geriater und Mitarbeiter aus Gesundheitsberufen.

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation

Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.

Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.