Wirksames und verträgliches Myotonolytikum

Dieser Artikel ist erschienen inDer Hausarzt 09/2019Seite 66DownloadPDF-Dokument1 Seite(n)Größe: 85,58 kB
© Halfpoint stock.adobe.com

Bei den Therapieoptionen zur Behandlung schmerzhafter Muskelverspannungen gab es in den vergangenen Jahren starke Einschnitte. Wegen dem Auftreten schwerer kutaner Nebenwirkungen und dem hohen Suchtpotenzial ruht die Zulassung von Tetrazepam, das bis dahin das am häufigsten verordnete Muskelrelaxans war.

Der Wirkstoff Tolperison ist aufgrund einer ungünstigen Nutzen-Risiko-Bewertung bei Muskelverspannungen nicht mehr zugelassen. Für das muskelentspannende Analgetikum Flupirtin wurde im Mai 2018 die Zulassung widerrufen.

Die dadurch entstandene Lücke kann zum Beispiel das zentral wirksame Myotonolytikum Pridinolmesilat (Myopridin®) schließen.

Der bewährte und 2015 in Deutschland zugelassene Wirkstoff kann zur Behandlung von zentralen und peripheren Muskelspasmen, Lumbalgie, Torticollis und allgemeinen Muskelschmerzen bei Erwachsenen eingesetzt werden. Die Applikation kann oral und auch intramuskulär erfolgen [1, 2].

Es besteht keine Suchtgefahr. Darüber hinaus ist die Langzeitanwendung des Wirkstoffs ohne Laborwertkontrollen möglich. Insgesamt hat sich Pridinolmesilat in klinischen Studien und Anwendungsbeobachtungen als wirksam und gut verträglich erwiesen [3].

Quellen:

1. Fachinformation Myopridin Tabletten, Stand Dezember 2017

2. Fachinformation Myopridin Injektionslösung, Stand Juli 2016

3. Hopfenmüller W et al: Abschlussbericht der Metaanalyse zum Nachweis der therapeutischen Wirksamkeit von Pridinolmesilat 2008. Data on file

MIt freundlicher Unterstützung der Strathmann GmbH & Co. KG

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben