Industrie + ForschungTopisches Pfefferminzöl leitlinienkonform

Ziehende, drückende, dumpfe Schmerzen, die sich oft vom Nacken aus über den Hinterkopf zur Stirn ausbreiten – dies ist typisch für Kopfschmerzen vom Spannungstyp, die häufigste aller Kopfschmerzformen. Die häufige Einnahme von Analgetika ist wegen des Nebenwirkungsrisikos sowie der Gefahr eines medikamenteninduzierten Kopfschmerzes nach Möglichkeit zu vermeiden. In der Praxis und in Studien hat sich seit langem die lokale Anwendung der 10%igen ethanolischen Pfefferminzöllösung Euminz® bewährt. Sie war in klinischen Untersuchungen mindestens ebenso gut und schnell wirksam wie die orale Therapie mit Acetylsalicylsäure und Paracetamol, ohne dabei jedoch den Magen-Darm-Trakt, die Leber oder die Nieren zu belasten. Vor diesem Hintergrund wurde topisches Pfefferminzöl in die neue „PraxisLeitlinie zu primären Kopfschmerzen“ der DGS aufgenommen. In der DGS-Leitlinie wird Euminz® (10%ige Pfefferminzlösung) als wirksame Therapieoption genannt: „Die kutane Applikation von Pfefferminzöl (Oleum menthae piperitae) in 10%iger ethanolischer Lösung ist wirksam zur Behandlung des episodischen Kopfschmerzes vom Spannungstyp. Die Wirkung ist der Einnahme von Paracetamol 1000 mg oder Acetylsalicylsäure 1000 mg ebenbürtig.“ Euminz® ist als einziges lokal anzuwendendes pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von leichten bis mittlerschweren Kopfschmerzen vom Spannungstyp (ICD-10 G44.2) zugelassen. Auch für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren ist Euminz für die Indika tion „leichte bis mittelschwere Kopfschmerzen vom Spannungstyp“ (ICD-10 G44.2) verordnungs- und erstattungsfähig.

Quelle: nach Informationen von Klosterfrau

E-Mail-Adresse vergessen? Schreiben Sie uns.
Passwort vergessen? Sie können es zurücksetzen.
Nur wenn Sie sich sicher sind.

Sie haben noch kein Passwort?

Gleich registrieren ...

Für Hausärzte, VERAH® und ÄiW (Allgemeinmedizin und Innere Medizin mit hausärztlichem Schwerpunkt) ist der Zugang immer kostenfrei.

Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Hausärzteverband profitieren außerdem von zahlreichen Extras.


Persönliche Daten

Ihr Beruf

Legitimation
Die Registrierung steht exklusiv ausgewählten Fachkreisen zur Verfügung. Damit Ihr Zugang freigeschaltet werden kann, bitten wir Sie, sich entweder mittels Ihrer EFN zu legitimieren oder einen geeigneten Berufsnachweis hochzuladen.
Einen Berufsnachweis benötigen wir zur Prüfung, wenn Sie sich nicht mittels EFN autorisieren können oder wollen.
Mitglied im Hausärzteverband
Mitglieder erhalten Zugriff auf weitere Inhalte und Tools.
Wir verifizieren Ihre Mitgliedschaft anschließend.

Newsletter
Sie stimmen zu, dass wir Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck an unseren Dienstleister Mailjet übermitteln dürfen. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl
Alle der unten angegebenen Newsletter
Spicker, Checklisten und Medizin für die hausärztliche Praxis, berufspolitische News, sowie Neues aus Wissenschaft und Organisation
Inhalt und E-Paper neuer HAUSARZT-Ausgaben
Nachrichten aus der Industrie

Das Kleingedruckte
Die Zustimmung ist notwendig. Sie können Sie jederzeit widerrufen, außerdem steht Ihnen das Recht zu, dass wir alle Ihre Daten löschen. Jedoch erlischt dann Ihr Zugang.

Auswahl ändern/abbestellen

Wenn Sie für Ihr bestehendes Newsletter-Abo andere Themen auswählen oder den Newsletter abbestellen wollen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an und wählen Sie die gewünschte Funktion. Wir senden Ihnen dann eine E-Mail zur Bestätigung.

Nach oben